Weyher Radläden fusionieren Fahrradexperten wollen künftig Kräfte bündeln

Vergeblich hat Hans-Heiner Schweers nach Personal für sein Zweiradgeschäft in Erichshof gesucht. Nun fusioniert sein Betrieb mit Zweirad Bösche in Kirchweyhe, dort sind auch seine Kunden künftig willkommen.
08.08.2022, 13:29
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Fahrradexperten wollen künftig Kräfte bündeln
Von Claudia Ihmels

Weyhe. Aus zwei Traditionsgeschäften wird eins. Zweirad Schweers in Erichshof und Zweirad Bösche in Kirchweyhe fusionieren zum Januar 2023. Hans-Heiner Schweers wird dann sein Geschäft an der Bundesstraße 6 schließen und als Werkstattleiter für Zweirad Bösche tätig sein. Wichtig ist dem 53-Jährigen, dass er seinen Kunden weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Auch Malte Martens, Geschäftsführer von Zweirad Bösche, betont, dass jeder Kunde von Schweers bei ihm herzlich willkommen ist. Dass Schweers sein Geschäft nun in die Hände von Martens gibt, ist vor allem dem Fachkräftemangel geschuldet, nach dem Ausscheiden zweier langjähriger Mitarbeiter hat er keinen Ersatz gefunden.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren