Weyher Kalender Weyher Geschichte in Bildern erzählt

Der Weyher Kalender ist zurück. Die vier verschiedenen Exemplare für 2023 sind ab sofort erhältlich. Gemeindearchivar Wilfried Meyer hat den Kalender nun bereits im 20. Jahr erstellt.
08.12.2022, 16:39
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Weyher Geschichte in Bildern erzählt
Von Alexandra Penth

Weyhe. Seit 20 Jahren bringt Gemeindearchivar Wilfried Meyer den historischen Weyher Kalender heraus. Auch für 2023 erscheint dieser wieder in vierfacher Ausführung. Zunächst gab es den Kalender ausschließlich für die alten Gemeinden Kirchweyhe (mit Dreye und Lahausen), Sudweyhe (mit Ahausen und Jeebel) und Leeste (mit Erichshof, Hörden, Hagen und Angelse). Melchiorshausen gehörte zwar bis zur Gebietsreform 1974 zur Gemeinde Leeste, dennoch widmet Wilfried Meyer dem Ortsteil seit 2011 eine eigene Ausgabe. Das sei der ausdrückliche Wunsch des Produzenten des Kalenders, Harald Nienaber, gewesen. Der Melchiorshauser druckt den Kalender seit Beginn der 2000er-Jahre in seinem Verdener Unternehmen "Haus der Werbung". "Er ist damals auch der Auslöser gewesen", sagt Meyer. Nienabers neue digitale Druckmaschine sei seinerzeit nicht ausgelastet gewesen. Ein Weyher Kalender sollte dies ändern. Wilfried Meyer hatte zunächst befürchtet, eine größere Stückzahl drucken lassen zu müssen, was jedoch nicht nötig war. Damit sich jeder Weyher bestmöglich in dem Kalender wiederfindet, knüpfte er die Produktion schließlich an eine Bedingung: "Wenn ich einen Kalender mache, dann nur von den alten Gemeinden."

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren