Weihnachtsmarkt Bruchhausen-Vilsen Glühwein, Gesang, Geschenke

Am ersten Adventswochenende ist in Bruchhausen-Vilsen wieder Weihnachtsmarkt. Kunsthandwerk gibt es zu sehen, Leckereien zu kosten. Aber welcher Ort bezieht auch seine Eisenbahn mit ein?
18.11.2019, 17:34
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Glühwein, Gesang, Geschenke
Von Micha Bustian

Bruchhausen-Vilsen. Am ersten Adventswochenende wird der historische Ortskern von Bruchhausen-Vilsen traditionell für den Weihnachtsmarkt freigehalten. Über dem Engelbergplatz hängt am Wochenende 30. November/1. Dezember wieder der große beleuchtete Adventskranz – wie eine Kuppel. Laut Marktmeister Carsten Kraft von der Fördergemeinschaft Bruchhausen-Vilsen laden „die romantische Beleuchtung sowie die vielen Hütten und Stände in den Straßen zu einem weihnachtlichen Rundgang ein“. Ein weiterer Clou: der XXL-Adventskalender. Selbst die Dampflok im Kreisel wird von der Fördergemeinschaft mit einer überdimensionalen Weihnachtsmütze geschmückt.

Am Sonnabend von 15 bis 20 Uhr ist das Vergnügen verbunden mit einem Candlelight-Shopping in den anliegenden Geschäften. Am Sonntag kann laut Fördergemeinschaft von 12 bis 18 Uhr gebummelt werden. Und was gibt es zu sehen? Carsten Kraft verspricht „eine Vielzahl an Ausstellern und ein breites Angebot an kulinarischen Genüssen, Glühwein und anderen Spezialitäten“.

So weit, so normal. Doch der Weihnachtsmarkt in Bruchhausen-Vilsen besticht durch die Stimmung. Zwischen den Ständen von der Brautstraße bis zum Kirchvorplatz begleitet klassische Weihnachtsmusik den Bummel über den Markt. Eine Neuerung aus dem Vorjahr, die aufgrund des positiven Feedbacks weitergeführt wird. Zudem schmückt Familie Habighorst aus Uenzen die Brautstraße und den Lindenberg erneut mit einer Reihe Tannenbäume, sodass die Besucher auf dem Weg zur Weihnachtskrippe am Ende der Brautstraße noch mehr Atmosphäre genießen können. Die Samtgemeinde hat die Krippenfiguren bei einer regionalen Künstlerin in Auftrag gegeben, das Holz stammt von den am 4. Oktober 2017 auf dem Marktplatz umgestürzten Bäumen.

Viel hat beim Weihnachtsmarkt in Bruchhausen-Vilsen auch mit einem Beutel zu tun. Genauer gesagt: mit der Bruvi-Einkaufstüte. Die wird seit 2018 von den Mitgliedsbetrieben der Fördergemeinschaft für einen Euro verkauft. Mit im Preis: ein Los. Hauptgewinn: 500 Euro. „Das lohnt sich doch“, lockt Marktmeister Carsten Kraft. Die Bruvi-Einkaufstüte mit einem Künstlermotiv aus dem historischen Ortskern gibt es samt Los noch auf dem Markt zu kaufen. Bis 13.45 Uhr am Sonntag können vorweihnachtliche Glücksritter die damit erworbenen Lose noch in die Trommel am Engelbergplatz einwerfen. Danach gilt: Rien ne vas plus, nichts geht mehr. Ab 14 Uhr werden die Gewinner gezogen. Und es gibt noch eine weitere Möglichkeit, mit der Gewinnkarte der Bruvi-Einkaufstüte positiv überrascht zu werden: durch den XXL-Adventskalender. Den hat die Fördergemeinschaft mit Preisen gefüllt. Am Sonntag wird das erste Türchen geöffnet, danach an jedem Tag um 18 Uhr ein weiteres. Hier sind Gewinne im Wert von 50 bis 400 Euro in der Verlosung.

Wer auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ist, wird nicht nur bei den Händlern an der Straße fündig. Auch in den Räumen der Volkshochschule wird während der Marktzeit Kunsthandwerk angeboten. Dieser Weihnachtsbasar findet bereits zum dritten Mal statt, für Kinder bieten die Landfrauen dort am Sonntag eine Weihnachtsbäckerei an.

Und was darf bei einem Weihnachtsmarkt nicht fehlen? Richtig: der Weihnachtsmann. Der Herr mit dem Rauschebart kommt gleich zwei Mal. Erst holt ihn die Museumseisenbahn am Sonnabend am Bahnhof Dillertal ab. Die Sonderfahrt dorthin startet um 14.45 Uhr vom Bahnhof Bruchhausen-Vilsen. Kinder haben wegen des begrenzten Platzangebotes Vorrang. Eine telefonische Anmeldung für diese Tour ist unbedingt erforderlich und ab sofort beim Tourismus-Service Bruchhausen-Vilsen unter Telefon 0 42 52 / 93 00 50 möglich. Nach Ankunft des Zuges am Wiehe-Kurpark geht es mitsamt Weihnachtsmann und Fackelträgern der Jugendfeuerwehr Bruchhausen-Vilsen zur offiziellen Eröffnung des Weihnachtsmarktes auf dem Engelbergplatz um 16.30 Uhr durch Fleckenbürgermeister Lars Bierfischer. Bläser des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr begleiten diese Eröffnung musikalisch. Tags darauf ab 16.30 Uhr verteilt der Rotkittel auf dem Vorplatz des Vilser Kaffeehus', um viele kleine Geschenke an die Kinder zu verteilen.

Weitere Infos gibt es online unter www.fgbruvi.de oder bei Marktleiter Carsten Kraft unter Telefon 01 60 / 97 36 36 47.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+