Im Landkreis Diepholz

Arbeitslosenzahlen sinken erneut leicht

Die pandemiebedingten Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt scheinen im Landkreis Diepholz zunehmend an Bedeutung zu verlieren, heißt es von der Agentur für Arbeit Nienburg-Verden. Und das auch im Nordkreis.
29.07.2021, 17:05
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Arbeitslosenzahlen sinken erneut leicht
Von Maike Plaggenborg
Arbeitslosenzahlen sinken erneut leicht

Aktueller Trend auf dem Arbeitsmarkt: Die Arbeitslosenzahlen gehen auch im Landkreis Diepholz leicht zurück (Symbolbild).

Fabian Sommer/dpa

Landkreis Diepholz. Im Juli ist im Landkreis Diepholz ein erneuter Rückgang der Arbeitslosenzahlen zu erkennen gewesen, der im Vergleich zu den Vormonaten allerdings moderater ausgefallen ist. Das teilt Daniel Bestvater, Sprecher der Agentur für Arbeit Nienburg-Verden, mit. Für den Geschäftsstellenbezirk Syke zeigt sich ein ähnliches Bild: Dort hat sich die Arbeitslosigkeit von Juni auf Juli um 56 auf 2483 Personen verringert. Das waren 479 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. 

Landkreisweit stellt sich im Vorjahresvergleich "ein deutlicher Rückgang" um 768 Personen dar. "Die pandemiebedingten Auswirkungen scheinen auch im Diepholzer Kreis zunehmend an Bedeutung zu verlieren", so die Einschätzung Bestvaters. Die Arbeitslosenquote liegt derzeit, wie auch schon im Vormonat, bei 4,3 Prozent. Im Vorjahr lag die Quote noch bei 4,9 Prozent. Im aktuellen Berichtsmonat waren 5269 Männer und Frauen arbeitslos, 46 oder 0,9 Prozentpunkte weniger als im Vormonat.

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung, das heißt bei den Arbeitsagenturen in Diepholz, Sulingen, Syke und der Gemeinde Bruchhausen-Vilsen, ist der Arbeits-losenbestand mit vier zusätzlichen Arbeitslosen annähernd konstant im Vormonats-vergleich geblieben. Ein Anstieg ist bei den jüngeren Arbeitslosen zu erkennen. "Nach dem Ende der Ausbildung oder der Schulzeit melden sich vermehrt junge Menschen zu Beginn der Ferienzeit arbeitslos", teilt Bestvater weiter mit. Bei dem für die steuerfinanzierte Grundsicherung verantwortlichen Jobcenter im Landkreis Diepholz ist die Zahl der Erwerbslosen um 1,6 Prozent auf nun 3054 Männer und Frauen gesunken.

Die Arbeitgeber im Landkreis Diepholz haben im Berichtsmonat 105 Stellen mehr als im Vormonat gemeldet. Mit aktuell 466 neuen Stellen im Zugang liegt der Wert um 108 Arbeitsstellen über dem aus dem Vorjahr. Nochmals zurückgegangen ist im Juli im Kreis Diepholz die Zahl der Anzeigen für Kurzarbeit. Bis zum Stichtag am 25. Juli haben drei Betriebe für bis zu 118 Beschäftigte Kurzarbeit angezeigt. Im Vormonat gab es sieben neue Anzeigen auf Kurzarbeit im Kreis. "Die konkrete Anzahl der Betroffenen lässt sich erst mit einem Zeitverzug von drei Monaten angeben, da die Unternehmen drei Monate Zeit haben, die Abrechnung der Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit einzureichen", erklärt Sprecher Bestvater.

Im Geschäftsstellenbezirk Syke lag die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen im Juli bei 3,7 Prozent. Vor einem Jahr belief sie sich auf 4,5 Prozent. Dabei meldeten sich 517 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 20 mehr als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 574 Personen ihre Arbeitslosigkeit – ein Anstieg von 129. Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 3536  Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 692 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 3759 Abmeldungen von Arbeitslosen – ein Anstieg von 194. Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Juli um 80 Stellen auf 869 gestiegen, im Vorjahresmonat waren es 212 Arbeitsstellen mehr. An neuen von Arbeitgebern gemeldeten Stellen kamen im Juli 204 dazu – 13 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 1216 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 172.

Die Arbeitslosigkeit ist im Rechtskreis SGB III von Juni auf Juli geringfügig um eine auf 1166 Personen gestiegen, im Rechtskreis SGB II hat sie sich von Juni auf Juli um 57 auf 1317 Personen verringert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+