20.000 Euro investiert Neuer Scanner für das Kreisarchiv

Im Kreisarchiv des Landkreises Diepholz können jetzt auch dreidimensionale oder übergroße Objekte digitalisiert werden. Möglich macht das ein neuer Scanner, der ab sofort im Einsatz ist.
26.07.2022, 14:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neuer Scanner für das Kreisarchiv
Von Claudia Ihmels

Landkreis Diepholz. Im Kreisarchiv des Landkreises Diepholz ist jetzt eine multifunktionale Scanstation im Einsatz. „Mit diesem Gerät können wir auch sehr anspruchsvolles Archivmaterial auf schonende Weise digitalisieren“, sagt Kreisarchivar Stephan Kathe über die Neuanschaffung. Zurzeit würde man die mittelalterlichen Urkunden scannen. 

Neben Büchern, Zeitschriften und Urkunden könnten auch dreidimensionale oder übergroße Objekte mit dem neuen Archivscanner digitalisiert werden. Die Anschaffung des Geräts sei daher einerseits ein wichtiger Schritt zur Erweiterung des digitalen Serviceangebots für die Benutzerinnen und Benutzer, so Kathe. „Zum anderen können wir durch die Digitalisierung solche Archivalien schützen, die sehr alt sind oder häufig benutzt werden", fügt er hinzu.

Nach Angaben des Landkreises hat die Anschaffung mehr als 20.000 Euro gekostet. Davon wurden 90 Prozent über den Deutschen Bibliotheksverband und dessen Förderprogramm „Wissenswandel“ finanziert. 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+