Kreistagswahl Diepholz

Amtliches Endergebnis mit kleiner Änderung

Beim amtlichen Endergebnis der Diepholzer Kreistagswahl gibt es eine kleine Veränderung. Für die SPD im Wahlbereich II (Weyhe) zieht Pascal Seidel anstatt Siard Schulz in den Kreistag ein.
21.09.2021, 15:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Amtliches Endergebnis mit kleiner Änderung
Von Eike Wienbarg

Landkreis Diepholz. In seiner Sitzung am Montag in Diepholz hat der Kreiswahlausschuss des Landkreises Diepholz das amtliche Endergebnis der Kreistagswahl am 12. September festgestellt. Die CDU kommt demnach auf 31,72 Prozent der Stimmen und 20 Sitze im neuen Kreistag, die SPD liegt bei 27,44 Prozent und 17 Sitzen. Drittstärkste Partei sind die Grünen mit 15,71 Prozent und zehn Sitzen. Danach folgen die FDP (9,24 Prozent, sechs Sitze), die Freie Wählergemeinschaft (6,51 Prozent, vier Sitze), die AfD (4,56 Prozent, drei Sitze), Die Linke (1,87 Prozent, ein Sitz) und die Wählergemeinschaft Sulingen (1,27 Prozent, ein Sitz). Nicht in den Kreistag schafften es Die Partei (0,99 Prozent), Die Basis (0,62 Prozent) und Harry Brauer als Einzelbewerber (0,08 Prozent)

Gegenüber dem vorläufigen Endergebnis gibt es laut Kreiswahlleiter Wolfram van Lessen eine Veränderung: Für die SPD im Wahlbereich II (Gemeinde Weyhe) wurde Pascal Seidel in den Kreistag gewählt und nicht Siard Schulz. Das komplette Wahlergebnis ist im Internet unter https://votemanager.kdo.de/20210912/03251000/praesentation/ergebnis.html?wahl_id=219&stimmentyp=0&id=ebene_1_id_317 zu finden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+