Kritische Infrastruktur im Landkreis Diepholz Bislang keine Engpässe durch Omikron

Die Omikron-Variante sorgt auch im Landkreis Diepholz für steigende Corona-Zahlen. Die Institutionen der kritischen Infrastruktur verzeichnen aber noch keine Engpässe und sind für den Notfall vorbereitet.
19.01.2022, 18:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Bislang keine Engpässe durch Omikron
Von Claudia Ihmels

Landkreis Diepholz. Die Corona-Zahlen steigen auch im Landkreis Diepholz stetig. Damit wächst nicht nur die Zahl der Erkrankten selbst, immer mehr Kontaktpersonen befinden sich auch in Quarantäne und stehen somit ihrem Arbeitgeber nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Das kann schnell auch Auswirkungen auf Einrichtungen der sogenannten kritischen Infrastruktur wie Behörden, Feuerwehr, Polizei, Abfallentsorgung und Energieversorgung haben. Bislang müssen sich die Bürger aber keine Sorgen machen, dass es zu Engpässen kommt.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-SAISONFINALE

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren