Katastrophenschutz Mobiler Alarm gegen die Gefahr

Die Sirenen des Bundesamts für Bevölkerungsschutz, die teilweise noch aus Kriegszeiten stammen, haben langsam, aber sicher ausgedient. Der Landkreis schafft neue mobile Alarmsysteme an.
01.10.2021, 16:05
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Mobiler Alarm gegen die Gefahr
Von Wolfgang Sembritzki

Landkreis Diepholz. Es ist ein Relikt aus dem dunkelsten Abschnitt deutscher Geschichte: der Fliegeralarm. Die Heultöne gehörten zum Alltag während des Zweiten Weltkriegs. Heute, 76 Jahre später, sind die Alarmsysteme, die in Friedenszeiten auch für den Katastrophenschutz genutzt wurden, jedoch überholt. Hier besteht Handlungsbedarf: "Hätte man besser warnen können?", sei ein Vorwurf, der seit der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal öffentlich diskutiert wird, sagte Kreisbrandmeister Michael Wessels bei der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Feuerschutz, Verkehr und Sicherheit.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren