27 Neuinfektionen im Landkreis Diepholz

Gruppe der über 80-Jährigen soll bis Ostern erste Impfung bekommen

Wer in der Gruppe über 80 noch keinen Impftermin in Aussicht hat, kann sich im Landkreis Diepholz nun direkt an seine Kommune wenden. Darüber hinaus meldete der Landkreis am Donnerstag 27 Corona-Neuinfektionen.
18.03.2021, 17:34
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Gruppe der über 80-Jährigen soll bis Ostern erste Impfung bekommen
Von Alexandra Penth
Gruppe der über 80-Jährigen soll bis Ostern erste Impfung bekommen

Wer aus der Gruppe über 80 im Landkreis Diepholz noch keinen konkreten Impftermin erhalten hat oder diesen nicht wahrnehmen kann, kann sich nun kurzfristig direkt an seine Kommune wenden.

Vasil Dinev

27 Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat der Landkreis Diepholz am Donnerstag verzeichnet. Die Zahl der Infizierten liegt derzeit bei 146, insgesamt gab es bisher 4842 bestätigte Covid-19-Fälle im Landkreis. Bei weiteren 18 bereits positiv getesteten Kreisbewohnern ist zudem die britische Virus-Variante nachgewiesen worden, wie der Landkreis weiter mitteilte.

Unter den Schülern einer vierten Klasse der Grundschule Sulingen und einer siebten Klasse der Carl-Prüter-Schule in Sulingen hat sich jeweils ein positiver Fall bestätigt. Auch zwei Kinder der Syker Kindertagesstätte „Entdeckerkiste“ sind positiv auf das Virus getestet worden. Die betroffenen Kontaktpersonen befinden sich laut Landkreis in Quarantäne.

Nach der dezentralen Impfung macht der Landkreis Diepholz den über 80-jährigen Bürgern zusammen mit den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden ein weiteres Impfangebot: Über 80-Jährige, die noch keinen konkreten Impftermin bekommen haben, auf der Warteliste des Landes stehen oder ihren Termin nicht wahrnehmen konnten, werden gebeten, sich nun kurzfristig beim Rathaus ihrer Kommune für einen Impftermin im Impfzentrum Bassum zu melden. Bis Ostern sollen alle Bürger der ersten Impfpriorität ein Angebot sowie die erste Impfdosis erhalten haben. "In zwei Wochen soll die Wartelistenodyssee für unsere ältesten Mitmenschen ein Ende haben“, erklärt Landrat Cord Bockhop.

Die Wartelisten des Landes füllen sich seit dieser Woche bereits mit den Personengruppen der zweiten Impfpriorität. Die dezentrale Terminvergabe soll den Wartelistenplatz für die über 80-Jährigen nun überflüssig machen. Die Städte, Gemeinden und Samtgemeinden nehmen die Daten der Impfwilligen in ihrer Kommune auf und übermitteln diese für die Terminvergabe direkt an das Impfzentrum in Bassum. „Damit kann die zentrale Warteliste für die über 80-Jährigen zeitnah aufgelöst werden, sodass ab April auch die Impfung der Personen, die der zweiten Impfpriorität angehören, weiter an Fahrt aufnehmen kann“, teilt der Landkreis weiter mit.

Die Kreisverwaltung weist auch darauf hin, dass es sich bei dem Stufenplan der Ministerpräsidentenkonferenz lediglich um einen Plan handelt und dieser nicht verbindlich ist. Bund und Länder hatten sich Anfang März auf einen Fünf-Stufen-Plan für die Lockerungen der Corona-Auflagen verständigt. „Allerdings sind ausschließlich die in der Landesverordnung enthaltenen Regelungen bindend. Zum aktuellen Zeitpunkt ist beispielsweise eine Öffnung der Außengastronomie in der Verordnung nicht vorgesehen“, heißt es in der Mitteilung.

Darüber hinaus habe die Kreisverwaltung vom Land eine Mitteilung erhalten, in der vor Betrugsanrufen in Bezug auf Impftermine gewarnt wird. Landkreis und Impfzentrum weisen darauf hin, dass keine telefonischen Einladungen zu Impfterminen erfolgen, in denen personenbezogene Daten wie Ausweisnummern abgefragt werden.

Aktuell befinden sich 872 Menschen im Landkreis Diepholz in Quarantäne. 4608 Menschen, bei denen das Coronavirus nachgewiesen worden war, haben inzwischen die Quarantäne verlassen. In den Kliniken des Landkreises Diepholz werden zurzeit zwölf Patienten in Bezug auf Corona behandelt. Zwei werden intensivmedizinisch versorgt und beatmet. Der Inzidenzwert für den Landkreis, der online unter www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen einsehbar ist, lag laut Niedersächsischem Landesgesundheitsamt am Donnerstagmorgen bei 70,5.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+