Landtagswahl Neue Wahlbenachrichtigungskarten sind versandt

Nachdem im September falsche Benachrichtigungskarten versandt worden sind, informiert die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen erneut über den Hergang zur Landtagswahl am 9. Oktober.
29.09.2022, 16:05
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Neue Wahlbenachrichtigungskarten sind versandt
Von Ivonne Wolfgramm

Bruchhausen-Vilsen. Gut anderthalb Wochen vor der Wahl informiert die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen hinsichtlich der falsch verschickten Wahlbenachrichtigungskarten und den Möglichkeiten zur Briefwahl.

Wie Volker Kammann, Fachbereichsleiter des Bürgerservice, mitteilt, wurden in der Samtgemeinde zunächst weiße Wahlbenachrichtigungskarten mit einem falschen Wahldatum (9. Dezember 2022) versandt. Unter anderem über die Wahlbekanntmachung vom 3. September als auch über den Internetauftritt wurden die Wahlberechtigten informiert. Die neuen Wahlbenachrichtigungskarten, diesmal in Blau und mit dem richtigen Datum (9. Oktober 2022) versehen, sind laut Kammann bereits versandt worden. "Hinsichtlich der Nutzung der Wahlbenachrichtigungskarten zur Beantragung von Briefwahlunterlagen oder der Teilnahme an der Wahl in ihrem jeweiligen Wahllokal besteht jedoch kein Unterschied, welche Wahlbenachrichtigungskarte Wählerinnen und Wählern vorzeigen. Klar ist jedoch, dass Wählende natürlich nur einmal an der Wahl teilnehmen dürfen. Ein zweiter Versuch der Stimmabgabe ist nicht möglich und erlaubt. Bewusst versuchte zweimalige Stimmabgaben sind strafbar", stellt der Fachbereichsleiter dar.

Zudem besteht weiterhin die Möglichkeit, bis Freitag, 7. Oktober, 13 Uhr, per Briefwahl an der Landtagswahl teilzunehmen. Die Briefwahlunterlagen können persönlich im Zimmer 212 des Vilser Rathauses abgeholt und auch direkt vor Ort ausgefüllt werden. "Das ist der sicherste Weg, da die Briefwahlunterlagen auf dem Postweg verloren gehen oder sie nicht rechtzeitig erreichen können", sagt Kammann.

Am Wahltag selbst können die Wahlberechtigten, soweit sie ihre Stimme nicht per Briefwahl abgegeben haben, mit ihrer Wahlbenachrichtigungskarte nur aus dem dort aufgedruckten Wahllokal oder mit einem Wahlschein durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahllokal des zugehörigen Wahlkreises teilnehmen.

Im Wahlbezirk 11008 – Bruchhausen Süd, Wahllokal Feuerwehrhaus – findet nach der Stimmabgabe einer Wählerbefragung durch die Wahlforschungsgesellschaft Infratest Dimap statt. "Diese Befragung im Auftrag der ARD ist für die Erstellung von Wahlprognosen und Hochrechnungen der Wahlergebnisse genehmigt. Die Teilnahme daran ist freiwillig", informiert Volker Kammann hierzu.

Unverändert bleibt, dass der Wahlbezirk 11001 – Asendorf – für die diesjährige Landtagswahl als repräsentativer Wahlbezirk ausgewählt worden ist. Im Sinne des Wahlstatistikgesetzes ist die Erhebung nach Altersgruppe und Geschlecht erlaubt und rechtlich geregelt.

Insgesamt sind es fast 180 Wahlhelfer in den 22 örtlichen Wahllokalen in der Samtgemeinde, die für den Ablauf der Landtagswahl sorgen. Auf der Internetseite der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen (www.bruchhausen-vilsen.de) können unter Aktuelles und dem Verzeichnis Wahlen weiterhin die aktuellen Wahlbekanntmachungen und die Musterstimmzettel eingesehen werden. Die Ergebnisse der Landtagswahl sowie vergangener Wahlen können dort ebenfalls abgerufen werden. Die Ergebnisse am Wahltag stehen laufend im Internet zur Verfügung und werden nach Eingang der Meldungen durch die Wahllokale stetig aktualisiert.

Info

Bei Fragen ist das Team Wahlen im Fachbereich Bürgerservice der Samtgemeinde telefonisch erreichbar: Cedrid Fehse (0 42 52/ 39 11 18), Niklas Reich (0 42 51/ 39 11 08) oder Volker Kammann (0 42 52/ 3 91 31 8).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+