Corona-Fälle in Schulen im Kreis Diepholz

Drei positive Schnelltests auf Spargelhof

Drei von 839 Schnelltests sind beim Spargelanbaubetrieb Thiermann aus Kirchdorf positiv ausgefallen. Es folgen PCR-Tests. Darüber hinaus meldete der Kreis Diepholz mehrere Corona-Fälle an Schulen.
11.05.2021, 18:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Alexandra Penth
Drei positive Schnelltests auf Spargelhof

Erneut hat es mehrere Corona-Fälle an Schulen im Landkreis Diepholz gegeben. Drei Schnelltests im Spargelanbaubetrieb Thiermann fielen zudem positiv aus (Symbolbild). 

Christian Beutler/DPA

Landkreis Diepholz. Drei positive Ergebnisse aus 839 Corona-Schnelltests sind am Dienstag beim Spargelanbaubetrieb Thiermann festgestellt worden. Zur Überprüfung der positiven Testresultate sollen erneut Proben für einen PCR-Test erfolgen. Die Ergebnisse werden für Mittwoch erwartet. 

Da sich das Infektionsgeschehen in dem Betrieb mittlerweile deutlich eingrenzen lasse und die Infektionszahlen rückläufig sind, hat der Landkreis nun die Allgemeinverfügung bezüglich der Quarantäneregeln dort angepasst. "Die sogenannte Arbeitsquarantäne betrifft nur noch Personen, die mit infizierten Personen des Betriebes zusammen gewohnt haben oder mit diesen engen Kontakt hatten, da die Durchmischung der Wohnenden unter virologischen Gesichtspunkten die Gefahr einer Ansteckung begünstigt", teilt die Kreisverwaltung mit.

Die Arbeitsquarantäne gelte unter der Voraussetzung, dass die Betroffenen ein negatives Ergebnis bei einer PCR-Testung haben, keine Symptome aufweisen und strenge Hygienevorschriften auf dem Arbeitsweg umgesetzt werden. "Positiv getestete Personen fallen weiterhin nicht unter die Arbeitsquarantäne, sondern werden von den anderen Mitarbeitenden isoliert und in gesonderten Gebäuden untergebracht", so der Landkreis weiter.

Insgesamt 51 Corona-Neuinfektionen meldete die Kreisverwaltung dabei am Dienstag. In einer ersten und einer zweiten Klasse der Hundertwassergrundschule Leeste, einer zweiten Klasse der Grundschule Am Lindhof in Syke, einer dritten Klasse der Grundschule Eydelstedt und einer fünften Klasse der Realschule Syke hat sich jeweils ein Corona-Fall bestätigt. An der Grundschule Am Markt in Twistringen ist zudem eine Lehrkraft positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die betroffenen Kontaktpersonen befinden sich laut Landkreis in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Landkreis Diepholz lag am Dienstagmorgen laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 107,3.

Gegenwärtig verzeichnet der Landkreis 437 Corona-Fälle. Bisher sind insgesamt 6611 Infektionen festgestellt worden. 1526 Kreisbewohner befinden sich zurzeit in Quarantäne. In den Kliniken des Landkreises werden derzeit zehn Patienten in Bezug auf Corona behandelt. Keiner von ihnen wird intensivmedizinisch versorgt oder beatmet.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+