Landkreis Diepholz Möglichst nahbar und lichtdurchflutet

Die Architektur des Kreiskrankenhauses in Twistringen ist nahbar, lichtdurchflutet und mit vielen nachhaltigen Elementen geplant. In Betrieb gehen soll das Haus 2028.
10.08.2022, 18:02
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Berit Böhme

Twistringen. Ins Krankenhaus geht kaum ein Patient freiwillig. Wenn die Klinik dann auch noch mit einer abstoßenden, kühlen oder gar unfunktionalen Architektur daher kommt, wird der Aufenthalt besonders belastend. Das wollen die Verantwortlichen für das neue Kreiskrankenhaus in Twistringen unbedingt vermeiden. Am Mittwoch stellten die Architekten Michael Ludes und Matthias Ludes im Twistringer Rathaus der Sozialministerin Daniela Behrens (SPD), Kreis- und Landtagsabgeordneten und Klinikvertretern die Gestaltungspläne für den mindestens 200 Millionen Euro teuren Neubau mit 344 Betten vor.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren