Samtgemeinderat Bruchhausen-Vilsen Rollentausch beim Ratsvorsitz

Die Bürger hatten am 12. September gewählt, der Samtgemeinderat Bruchhausen-Vilsen hat sich nun am Donnerstagabend konstituiert. 32 Ratsmitglieder plus Samtgemeindebürgermeister bilden nun das Gremium.
05.11.2021, 16:31
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Rollentausch beim Ratsvorsitz
Von Ivonne Wolfgramm

Bruchhausen-Vilsen. 32 Ratsfrauen und Ratsherren haben die Bürger der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen am 12. September bei der Kommunalwahl auserkoren, die in den kommenden fünf Jahren für ihre Belange einstehen sollen. Nun hat sich das Gremium am Donnerstagabend zu seiner konstituierenden Sitzung dieser Wahlperiode im Forum des Schulzentrums in Bruchhausen-Vilsen getroffen.

Insgesamt sechs Fraktionen gehören dem neuen Gremium an. Stärkste Kraft ist mit zehn Sitzen die SPD. Es folgt die CDU mit acht, die Grünen mit sieben, die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) mit vier, die FDP mit zwei und Die Partei mit einem Sitz.

Fraktionsvorsitzender für die Sozialdemokraten ist Jens Grimpe, seine Stellvertreter sind Lars Bierfischer und Frank Tecklenborg. Die CDU hat für den Fraktionsvorsitz Heinrich Klimisch ernannt, der von Torben Garbers vertreten wird. Ulf Schmidt wird die Grünen anführen, seine Stellvertreterin ist Marlies Plate. Vorsitzender der UWG ist Torsten Tobeck, vertreten durch Hermann Schröder. Alexander Grafe ist Fraktionsvorsitzender FDP, Dieter Bischoff sein Stellvertreter. Die Partei ist mit Peter Hühne im Samtgemeinderat vertreten.

Das 33. Mitglied des Rates ist Bernd Bormann, der auch in den kommenden fünf Jahren das Amt des Samtgemeindebürgermeisters bekleiden wird. In den Vorgesprächen haben sich die Fraktionen darauf geeinigt, dass es auch in Zukunft wieder drei stellvertretende Samtgemeindebürgermeister geben soll. In einer offenen Wahl stimmte der Rat jeweils einstimmig für Lars Bierfischer (SPD), Jürgen Lemke (CDU) und Ulf Schmidt (Grüne) als gleichberechtigte Vertreter für Bormann.

Weiterhin musste das Amt des Ratsvorsitzenden neu besetzt werden. In der vergangenen Wahlperiode fiel diese Aufgabe Claudia Staiger (CDU) zu, sie ließ sich aber nicht erneut für diese Position vorschlagen. Als einzigen zur Wahl stehenden Kandidaten benannte das Gremium einstimmig Johann-Dieter Oldenburg (SPD) zum Ratsvorsitzenden. Es erfolgte damit ein Rollentausch zwischen Oldenburg und Staiger. Während der Sozialdemokrat in den jüngsten fünf Jahren ihr Stellvertreter war, wird nun die CDU-Politikerin selbst die vertretene Ratsvorsitzende sein.

"Ich habe schon ein bisschen Erfahrung", gab sich Oldenburg bescheiden, als er die Wahl zum Ratsvorsitzenden annahm. Immerhin sei er seit 15 Jahren im Samtgemeinderat und ebenso lange schon im Schwarmer Gemeinderat, wo er als Bürgermeister ebenfalls den Ratsvorsitz innehat. "Ich wünsche mir mehr Bürgerbeteiligung und lade daher auch alle Bürger ein, an unseren Sitzungen teilzunehmen", richtete er das Wort an die Handvoll Menschen, die als Zuschauer gekommen waren.

Neu besetzt wurde an diesem Abend auch der Samtgemeindeausschuss. Die Fraktionen verständigten sich in den Vorgesprächen, die Zahl der Beigeordneten bei acht zu belassen. So wurde es auch in der Vergangenheit gehandhabt. Der Ausschuss setzt sich zusammen aus: Jens Grimpe, Lars Bierfischer und Johann-Dieter Oldenburg (vertreten durch Frank Tecklenborg, Michael Albers und Martina Claes), Heinrich Klimisch und Jürgen Lemke (vertreten durch Torben Garbers und Rudolf von Tiepermann), Ulf Schmidt und Marlies Plate (vertreten durch Bernd Schneider und Hildegard Grieb) sowie Torsten Tobeck (vertreten durch Hermann Schröder und Hauke Sander). Die FDP hat in diesem Ausschuss nur ein Grundmandat, das Alexander Grafe (vertreten durch Dieter Bischoff) wahrnehmen wird.

Zur Sache

Fünf Ausschüsse gebildet

Im Zuge der Konstitution hat der Samtgemeinderat insgesamt fünf neue Ausschüsse gebildet und sogleich auch besetzt. Aufgrund des Kräfteverhältnisses im Rat ergibt sich folgende Sitzverteilung: SPD und CDU drei Sitze, Grüne zwei Sitze, UWG ein Sitz. Die FDP hat in allen Ausschüssen ein Grundmandat. Die Partei darf sich einen Ausschuss als beratendes Mitglied aussuchen.

Die Fachausschüsse im Überblick:

Planungsausschuss: Frank Tecklenborg, Günter Schweers, Thomas Warnke, Torben Garbers (Vorsitz), Heiko Albers (stellvertretender Vorsitz), Lars Tecklenborg, Hauke Sander, Alexander Grafe, Peter Hühne.

Tourismusausschuss: Thomas Warnke, Martina Claes, Andree Wächter, Claudia Staiger, Rudolf von Tiepermann, Willy Immoor, Bernd Schneider (Vorsitz), Hermann Meyer-Toms (stellvertretender Vorsitz), Wilken Meyer, Dieter Bischoff.

Sozialausschuss: Andree Wächter (Vorsitz), Thomas Warnke (stellvertretender Vorsitz), Silke Asendorf, Torben Garbers, Claudia Staiger, Lars Tecklenborg, Torsten Tobeck, Dieter Bischoff.

Schulausschuss: Michael Albers (Vorsitz), Silke Asendorf, Martina Claes (stellvertretender Vorsitz), Claudia Staiger, Heiko Albers, Torben Garbers, Hildegard Grieb, Marlies Plate, Hermann Schröder, Alexander Grafe.

Betriebsausschuss: Frank Tecklenborg, Günter Schweers, Martina Claes, Rudolf von Tiepermann (Vorsitz), Willy Immoor (stellvertretender Vorsitz), Heiko Albers, Bernd Schneider, Ulf Schmidt, Torsten Tobeck, Alexander Grafe. 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+