Fahrten und Feiern im Landkreis Diepholz Schwierige Zeiten für Kohl und Pinkel

Kohlfahrten sind aus dem Jahresprogramm kaum wegzudenken, doch in diesem Jahr müssen Gastronomen im Landkreis Diepholz auf die Feiern verzichten. Der Blick richtet sich bereits auf 2022.
25.01.2021, 17:55
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Golitschek

Nach dem verlorenen Weihnachtsgeschäft steht für Gastronomen im Landkreis Diepholz mit der Verlängerung der Kontaktbeschränkungen der nächste Rückschlag bevor: Die Kohltour-Saison wird wegen der Coronavirus-Pandemie voraussichtlich ebenfalls ausfallen.

„Der Traum wäre, dass wir im Februar loslegen können“, sagte Andree Meyer vom Gasthaus Zur Post in Neubruchhausen. Er ist sicher, dass die Feiern dann schnell ausgebucht wären, zu denen er sonst rund 550 Gäste in seinem Saal begrüßt hatte. „Die Leute haben Lust“, weiß er. Bereits im Sommer habe er die ersten Anmeldungen erhalten. Doch er weiß auch, dass die derzeitige Situation solche Veranstaltungen nicht zulässt. „Das wird wohl noch bis Ostern gehen“, merkt Meyer an.

Lesen Sie auch

Um diese Zeit wäre die Kohl-Saison schon beendet. Sollte das Gasthaus Zur Post vorher öffnen dürfen, plane er mit Kohlessen zum Mittag oder später mit Oster- und Spargelbüfett. Die Tanzveranstaltungen dürften in diesem Jahr ebenfalls abgesagt werden. „Wir werden irgendwas als Ersatz anbieten“, hofft Meyer, dass zu einem späteren Zeitpunkt wieder Veranstaltungen wie Spargelfahrten möglich sein werden.

Einen genauen Terminplan will der Gastronom bald auf der Internetseite bekannt geben und dann auch wieder Kohlfahrten und Tanzveranstaltungen ins Programm aufnehmen. „Es muss irgendwann wieder losgehen“, betont er. Für den Außer-Haus-Verkauf hat die Küche zwar derzeit noch geöffnet, doch würden die Gruppenbestellungen wegen weiter verschärften Kontaktbeschränkungen immer kleiner.

Meyer erinnert daran, dass im Herbst noch zehn Gäste vor Ort bewirtet werden durften. Anfang November waren die Gastronomen dann mit die Ersten, die ihre Läden wieder schließen mussten. „Ich hoffe, dass wir dann der Fairness wegen auch als Erste wieder öffnen dürfen“, sagt Meyer.

Lesen Sie auch

Auch andere Gastronomen im Landkreis Diepholz rechnen damit, dass in diesem Jahr keine Kohlfahrten möglich sein werden. „Wir planen gar nichts, das können wir auch nicht. Wir wissen nicht, wie es weitergeht“, sagt Heiner Fangrat vom Gasthaus Zur Linde in Fahrenhorst. Die Planungen für April und Mai seien schon im Vorjahr hinfällig gewesen.

Er könne sich ebenfalls nicht vorstellen, dass die Vorgaben vor März wieder so weit gelockert werden, dass an Veranstaltungen zu denken sei. Wegen der abermaligen Kontaktbeschränkungen habe er erst einmal auch die Überlegungen verworfen, Grünkohl zum Mitnehmen anzubieten. „Das lohnt sich nicht mit der Ein-Person-Regel“, erklärt der Gastronom. Letztlich müsse man jedoch abwarten, wie sich der restliche Februar entwickelt.

Im Kirchweyher Hof sieht sich Hilke Bölling ebenfalls die Hände gebunden. „Solange wir den Lockdown haben, können wir nichts machen“, sagt sie. Vor Ostern werde sich das vermutlich auch nicht ändern. Über Alternativen brauche sie deshalb nicht nachzudenken – „es gibt keine“. Denn alle Angebote förderten, dass Menschen in Gruppen zusammenkommen, was derzeit nicht sein solle. In der aktuellen Situation lasse sich höchstens kurzfristig planen.

Lesen Sie auch

Selbst wenn Lockerungen anstünden, wären noch keine großen Partys möglich. „Corona ist Ostern noch nicht weg“, sagt Bölling. Wenn bis dahin zwei Haushalte oder bis zu zehn Menschen wieder in die Restaurants dürften, wäre das schon ein erheblicher Fortschritt. „Dieses Jahr werden wir noch Mundschutz tragen und Abstand halten“, vermutet sie. Immerhin: Hühnersuppe und Grünkohl sind jeden Tag bestellbar.

Drei bis vier Termine für Kohlfahrten hatte sonst auch Cornel Meruta im Restaurant Spreekenhoff in Gessel in seinem Kalender vermerkt. „Ich mache keine Pläne mehr, bis ich genau weiß, was ist“, sagt er. Es sei zwar schade, keine Gäste mehr im Lokal begrüßen zu dürfen. Der Außer-Haus-Verkauf sei derzeit jedoch die einzige Option. „Es ist nicht einfach, aber wir haben keine andere Möglichkeit“, sagt er.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+