Fußball

Der ehrgeizige Torgarant

Sören Schweers ist mächtig gut drauf. Der Torjäger des SV Bruchhausen-Vilsen II hat bis dato sechs der insgesamt acht Tore des Fußball-Kreisligisten erzielt. Dafür hat er in der Vorbereitung hart gearbeitet.
25.09.2020, 15:22
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Der ehrgeizige Torgarant
Von Jannis Klimburg
Der ehrgeizige Torgarant

Sören Schweers (rechts) ist die Lebensversicherung des SV Bruchhausen-Vilsen II.

Dinev

Sören Schweers hatte sich vor Beginn der Spielzeit 2020/21 vorgenommen, zweistellig zu treffen. Doch der Torjäger des Fußball-Kreisligisten SV Bruchhausen-Vilsen II musste seine Ziele redigieren. Denn nach vier Spieltagen hat der Angreifer bereits sechs Tore auf dem Konto, führt damit die Torschützenliste in der Kreisliga Diepholz an. „Jetzt würde ich gerne am Ende der Saison unter den besten drei Torschützen stehen“, unterstreicht Schweers, der mit seiner Mannschaft bis dato noch keine Niederlage einstecken musste und somit von der Tabellenspitze grüßt.

Der plötzliche Erfolg kommt dabei nicht von ungefähr. Schweers hat in der Vorbereitung und auch während des großen Lockdown von März bis Juli hart gearbeitet, insgesamt 15 Kilogramm abgenommen. „Ich hatte so viel Spaß am Erfolg und wollte dann noch mehr“, berichtet er. In der Zeit, wo kein Fußballspielen möglich war, die Fitnessstudios geschlossen waren, ergriff der 21-Jährige die Chance und ging mehrmals die Woche laufen. „Anfangs standen Fünf-Kilometer-Läufe auf dem Programm. Dann wollte ich auf der Strecke immer schneller werden und habe mich schließlich bis auf zehn Kilometer gesteigert“, beschreibt Schweers.

Vier- bis fünfmal pro Woche zog er sich die Laufschuhe an. Und als die Fitnessstudios wieder öffneten, stemmte er nebenbei noch Gewichte. „Es hat sich echt total gelohnt. Ich fühle mich jetzt viel fitter und wohler, merke das extrem im Alltag und vor allem bei der Arbeit“, betont der gelernte Zimmerer. Auch die Ernährung hatte Schweers drastisch umgestellt. „Ich habe ausschließlich Wasser getrunken und auf der Arbeit nur Quark mit Gurken gegessen.“

Konzentration auf zweite Herren

An einen Wechsel dachte Sören Schweers, der seit seinem fünften Lebensjahr beim SV Bruchhausen-Vilsen kickt, bislang nicht. „Ich bin einfach froh, dass ich mit meinen Kumpels zusammenspielen kann. Wir sind alle miteinander befreundet, unternehmen auch außerhalb des Platzes viel zusammen. Und der Verein kümmert sich auch sehr gut um uns.“ Derzeit konzentriert er sich voll und ganz auf seine Leistungen bei der Zweitvertretung. Doch schnuppern durfte er auch schon mal beim ersten Herrenteam. „Beim Testspiel durfte ich mal mitmachen, und zuletzt saß ich in der Liga auch mal auf der Bank“, berichtet er. „Allerdings möchte ich jetzt erst einmal mit meiner Truppe die Aufstiegsrunde erreichen, und dann schauen wir weiter.“

Schweers gibt sich sehr optimistisch. Das darf der 21-Jährige aber auch sein. Schließlich steht die Reserve mit zwölf Punkten und 8:1 Toren an der Tabellenspitze der Kreisliga. Und der Torjäger ist daran maßgeblich beteiligt, markierte er doch sechs der insgesamt acht Treffer.

Doch was macht den Aufsteiger SV Bruchhausen-Vilsen II derzeit eigentlich so stark? „Wir haben eine sehr gute Vorbereitung gespielt und den Schwung und die Euphorie vom Aufstieg einfach mitgenommen. Wir sind insgesamt viel selbstbewusster geworden“, bekräftigt Schweers, der dabei natürlich auch seinen Trainer Ben Weber mit ins Boot holt. „Er gehört mit zu unserem Freundeskreis und kann uns daher noch mal ganz anders einstellen auf die Spiele. Außerdem bringt er ein enormes fußballerisches Verständnis mit“, lobt Schweers.

Lobeshymnen auf Schweers

Das Lob gibt der Übungsleiter an seinen Stürmer zurück: „Sören ist ein Kampfschwein, das nie aufgibt. Er geht dahin, wo es weh tut und verlangt jedem Verteidiger körperlich alles ab.“ Derzeit läuft einfach alles rund beim Tabellenführer SV Bruchhausen-Vilsen II.

Die Serie soll an diesem Sonnabend (Anpfiff: 18 Uhr) beim TV Neuenkirchen nicht enden. Dann soll der fünfte Sieg in Folge her. „Ich kenne zwar ein paar Spieler von Neuenkirchen, habe aber noch nie gegen sie gespielt. Aber ich habe mir sagen lassen, dass es nicht einfach ist, dort zu bestehen“, sagt Schweers. Aber wenn der Torjäger so weitermacht wie bisher, dann scheint ein weiterer Erfolg für Vilsens Zweite durchaus möglich zu sein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+