Fußball-Bezirksliga Hannover TSG Seckenhausen-Fahrenhorst steht vor einem wichtigen Spiel

Der TuS Sudweyhe und die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst streben drei Punkte an. Der SC Twistringen hofft auf eine Überraschung gegen den FC Sulingen. Der SV Bruchhausen-Vilsen darf dagegen eine Pause einlegen.
15.09.2022, 17:18
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

TSG Seckenhausen-Fahrenhorst - SG Diepholz (Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr): "Für beide Mannschaften ist es ein wichtiges Spiel. Wir würden uns liebend gerne absetzen", betont Lars Behrens, Trainer der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst, die am Sonntag mit der SG Diepholz den Tabellenletzten begrüßt. Während die TSG aktuell drei Punkte besitzt, stehen die Diepholzer als einziges Team der Liga noch ohne Zähler da. "Ich werde die aber bestimmt nicht unterschätzen, mit drei Punkten sollte man sich sowieso nicht aus dem Fenster lehnen", schmunzelt Behrens, der sich von seinem Team eine spielerische Steigerung sowie einen besseren Torabschluss wünscht. Tore kann Luca Kiesewetter nicht beisteuern, er fällt aus privaten Gründen aus. Ebenfalls nicht dabei sind Moritz Sagehorn, Emre Vatansever und Leonard Jaro (alle im Urlaub) sowie Patrick Zielinski (Oberschenkelzerrung).

SV Heiligenfelde - TuS Drakenburg (Anpffif: Sonntag, 15 Uhr): Der SV Heiligenfelde ist mit seiner neuformierten Mannschaft überraschend stark in diese Saison gestartet. Drei Siege aus den ersten vier Spielen und nur zwei Gegentore können sich sehen lassen. Am Sonntag gastiert der TuS Drakenburg beim SV Heiligenfelde, der defensiv weiterhin kompakt stehen möchte. Der Gast dürfte allerdings mit Selbstvertrauen kommen, denn am vergangenen Dienstag siegte der TuS souverän mit 4:0 bei der SG Diepholz. Allerdings könnte dieses Spiel auch einige Kräfte gekostet haben. Mit einem Heimsieg würde sich das Team von Torben Budelmann im oberen Drittel festsetzen.

SC Twistringen - FC Sulingen (Anpfiff: Sonnabend, 15 Uhr): Der SC Twistringen empfängt am kommenden Sonnabend mit dem FC Sulingen den großen Aufstiegsfavoriten der Liga. Während die Sulinger aus fünf Partien beachtliche 13 Punkte holten, stehen die Blaumeisen mit sechs Zählern auf Rang acht. „Das wird ein ordentliches Brett. Ich freue mich aber auf solche Spiele, denn eigentlich haben wir nichts zu verlieren“, sagt SCT-Coach Timo Rathkamp und ergänzt: „Aber wir spielen zu Hause und müssen uns die verlorenen Punkte aus den letzten Wochen nun eben gegen Spitzenteams zurückholen.“ Dabei hofft er auf das nötige Spielglück, denn das bräuchte man gegen einen Gegner, der „keine richtigen Schwachpunkte“ habe. Neben den beiden Langzeitverletzten Marcel Avdulli (Außenbandriss) und Kreshnik Basha (Knieprobleme) fallen auch Tom Thiede (Muskelfaserriss) und Christoph Harms (Urlaub) aus.

TuS Wagenfeld - TuS Sudweyhe (Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr): Der TuS Sudweyhe reist am Sonntag zum Tabellenvorletzten TuS Wagenfeld. Am vergangenen Wochenende kassierten die Wagenfelder eine 1:8-Klatsche gegen den FC Sulingen. Philipp Meinke, der gemeinsam mit Benjamin Jacobeit den TuS trainiert, warnt allerdings: "Gerade, weil sie so eine richtige Reise bekommen haben, weiß man nicht so wirklich, wie sie darauf reagieren. Wir haben eine klare Idee, wie wir das Spiel angehen wollen. Allerdings müssen wir bessere Lösungen mit dem Ball finden, als zuletzt gegen Rehburg." Verzichten muss der Tabellendritte weiterhin auf Stürmer Joshua Brandhoff, bei dem sogar ein längerfristiger Ausfall droht. "Er war beim Orthopäden, der einen Teilanriss im Syndesmoseband festgestellt hat", klärt Meinke auf. Auch Hannes Lüdeke fällt krankheitsbedingt aus. Der Einsatz von Bastian Helms sei hingegen noch offen.

RSV Rehburg - SV Bruchhausen Vilsen (verlegt)

Die für Sonnabend geplante Bezirksliga-Partie zwischen dem RSV Rehburg und SV Bruchhausen-Vilsen ist kurzfristig verlegt worden. Die Gastgeber baten wegen einer Feierlichkeit am Vorabend um Verschiebung, wie Vilsens Trainer Torsten Klein berichtet: "Sie hatten uns gefragt, ob wir zustimmen könnten, das Spiel zu verlegen. Das haben wir natürlich gemacht." Nachgeholt wird die Partie am kommenden Dienstag ab 19.30, dann allerdings in Bruchhausen-Vilsen. "Sie haben uns den Heimrechttausch angeboten, weil es nicht so angenehm ist, in der Woche nach Rehburg zu fahren", betont Klein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+