Festival in Sulingen Ruhiger Start fürs Reload

Die Polizei spricht von einem ruhigen Start des Reload-Festivals in Sulingen. Einige Besucher fielen durch starken Alkoholkonsum auf, in einem Fall ging es zur Ausnüchterung mit auf die Polizeidienststelle.
19.08.2022, 15:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ruhiger Start fürs Reload
Von Alexandra Penth

Sulingen. Wie in den Vorjahren, haben viele Besucher des Reload-Festivals in Sulingen den Donnerstag zur Anreise genutzt. Dementsprechend waren die Campingplätze am späten Abend bereits gut gefüllt. "Aus polizeilicher Sicht verlief der Festivaltag bei bestem Wetter vollkommen ruhig und unproblematisch", teilt Polizeisprecher Thomas Gissing mit. Während der Anreise der Besucher sei es auf den umliegenden Bundesstraßen nur zu wenigen und auch nur kurzen Verkehrsbeeinträchtigungen gekommen. Mehrere Tausend Besucher feierten am Abend auf dem öffentlich zugänglichen Vorplatz, während das Infield vor der großen Bühne noch geschlossen blieb. Mehrere Bands spielten auf der kleinen Plaza-Bühne bis in die frühen Morgenstunden. Rettungsdienst und Polizei kümmerten sich um mehrere hilflose und orientierungslose Menschen, die in der Regel stark alkoholisiert waren. "Eine Person war so stark alkoholisiert, dass sie zur Ausnüchterung der Polizeidienststelle zugeführt werden musste", so Gissing weiter.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+