Dachstuhl brennt Dachstuhlbrand in Syke

In Syke ist in der Nacht zu Freitag der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses im Steimker Felde ausgebrannt. Auch aus benachbarten Orten kamen Einsatzkräfte zur Hilfe.
16.09.2022, 12:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Tim Waßmuth

Syke. Zu einem Dachstuhlbrand ist es in der Nacht zu Freitag in der Straße Im Steimker Felde in Syke gekommen. Hausbewohner riefen gegen 1.45 Uhr die Feuerwehr, nachdem sie Rauch und Feuer im Dachbereich entdeckten. Als die Brandbekämpfer gemeinsam mit der Polizei eintrafen, stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand, teilen die Ordnungshüter mit. Alle Bewohner der insgesamt fünf Wohnparteien hatten das Gebäude zu diesem Zeitpunkt bereits unverletzt verlassen.

Zuerst versuchten die Flammenbändiger, dem Feuer über das Treppenhaus und die den Balkonen angrenzenden Wohnungen beizukommen. Parallel wurden die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Syke sowie mehrere Rohre vor dem Haus in Stellung gebracht, da sich der Brand bereits auf die Dachhaut ausgebreitet hatte, berichtet Torben Schmidt, Pressesprecher der Feuerwehr Syke. Auch Atemschutzgerätträger wurden angefordert. Dazu eilten Kollegen der Ortswehren Gödestorf, Okel, sowie aus der Stadt Bassum zur Hilfe, heißt es weiter. Gegen 4.15 Uhr konnte das Feuer gelöscht werden. Insgesamt waren 125 Einsatzkräfte der Feuerwehr nebst Rettungsdienst, Polizei und Energieversorger im Einsatz. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und erste Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Laut Polizei liegt der Schaden nach ersten Erkenntnissen bei rund 200.000 Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+