Bezirksliga Hannover Erneut kein Erfolg für den TSV Okel

Der TSV Okel ging in der elften Minute in Führung. Doch diese hielten sie nicht lange und kassierten noch eine deftige 1:5-Niederlage gegen TuS Harenberg.
15.05.2022, 19:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Lars Lucke

Der TSV Okel tut sich in der Abstiegsrunde der Bezirksliga Hannover schwer, einen Sieg einzufahren. Beim TuS Harenberg unterlag das Tabellenschlusslicht mit 1:5 (1:0), obwohl man zur Pause geführt hatte. „Wenn man drei hundertprozentige Chancen auslässt“, haderte TSV-Trainer Cord Clausen, „darf man sich nicht wundern, wenn man das Spiel verliert.“ Tatsächlich ging Okel nach elf Minuten durch einen Lupfer von Clemens Backhaus (11.) in Front, hätte aber bald darauf höher führen müssen. Doch Pascal Bollhorst und Tobias Kohnert vergaben klarste Möglichkeiten. Besser machte es Harenberg nach der Pause. Nemanja Grozdanic besorgte nach einem Missverständnis in Okels Defensive das 1:1 (51.). Sechs Minuten später erzielte Lukas Lichtenstein die 2:1-Führung. In der Folge machten die Gäste auf und kassierten durch Marek Gilke (66.), Nemanja Grozdanic (75.) und Lukas Lichtenstein (79.) noch drei Kontertore.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+