Fußball-Kreisliga TSV Okel feiert Rico Volkmann

Der Aufsteiger SC Twistringen II zeigte erneut einen starken Auftritt. Dennoch mussten sich die Blaumeisen beim TSV Okel durch einen Treffer von Rico Volkmann in der 90. Minute mit 2:3 (0:1) geschlagen geben.
26.08.2022, 14:54
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Der TSV Okel ist nach dem Bezirksliga-Abstieg endgültig in der Fußball-Kreisliga Diepholz angekommen. Am Donnerstagabend fuhr die Mannschaft von Cord Clausen den ersten Saisonsieg ein. Zu Hause gelang dem TSV durch ein Tor von Rico Volkmann in der Nachspielzeit ein 3:2 (1:0)-Sieg gegen den SC Twistringen II, der mit vier Punkten überraschend stark in die Saison gestartet war. "Das war Werbung für den Kreisliga-Fußball. Wir haben ein wirklich überragendes Spiel gemacht und volle Pulle dagegengehalten. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen, am Ende hatte Okel das glücklichere Ende auf seiner Seite", berichtete SCT-Coach Michael Schultalbers.

Die Blaumeisen standen im ersten Durchgang tief und setzten zunächst auf Konter. Mit dieser Taktik hatten die Hausherren arge Probleme. Kurz vor der Halbzeit gingen sie dennoch durch einen Treffer von Rico Volkmann in Führung. Laut Schultalbers hätte dieses Tor allerdings gar nicht zählen dürfen. "Der Ball war klar im Seitenaus, das hat der Schiedsrichter aber leider nicht gesehen."

Sieben Minuten nach dem Seitenwechsel belohnten sich die Gäste für einen erneut couragierten Auftritt. Ulrich Funke setzte zum Solo an und schob das Leder ins linke Eck – 1:1 (52.). In der 68. Minute brachte der eingewechselte Marlon Reyher die Gastgeber nach einem Twistringer Ballverlust wieder in Front. Die Blaumeisen warfen nun alles nach vorne und bejubelten den 2:2-Ausgleich durch Kuhangel (84.). Doch kurz vor Abpfiff traf erneut der überragende Rico Volkmann, nachdem sich zwei Twistringer Verteidiger in der Defensive uneins waren (90.). "Das ist brutal schade. Aber Riesenkompliment an die Mannschaft, vor drei Monaten war es noch ein Zwei-Klassen-Unterschied", lobte Schultalbers seine Elf. Mit jeweils vier Punkten aus drei Spielen stehen beide Teams im Tabellenmittelfeld.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+