Fußball-Bezirksliga Der SV Heiligenfelde kann befreit aufspielen

Mit breiter Brust fahren die Fußballer des SV Heiligenfelde zum Tabellenersten SV B-E Steimbke und wollen sich dort nicht verstecken.
21.04.2022, 17:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Der SV Heiligenfelde kann befreit aufspielen
Von Nastassja Nadolska

Bezirksliga Hannover: Mit vier Punkten im Gepäck fahren die Fußballer des SV Heiligenfelde zum Tabellenersten SV B-E Steimbke. SVH-Trainer Torben Budelmann erwartet eine tolle Begegnung im Kreis Nienburg. „Der Gegner hat mit Patrick Pachonik, Dennis Pissor und Sönke Bremermann gute Spieler in seinen Reihen. Es muss vieles zusammenpassen, dennoch fahren da wir mit breiter Brust hin. Wir haben nichts zu verlieren“, gibt sich der Coach der Heiligenfelder optimistisch. Der SVH möchte es dem Kontrahenten schwer machen. „Wir wollen unser Bestes auf den Platz bringen. Und auf dem Rasen können wir unsere Taktiktafel rausholen“, sagt Budelmann, der auf Jörn Wachtendorf und Mirko Labbus verzichten muss. „Jörn ist gegen Rehren umgeknickt und war Dienstag nicht im Training. Wir müssen mal schauen, wie es weitergeht, ansonsten haben wir mit Jan-Hendrik Gronewold und Steffen Struß zwei gute Keeper.“

Anpfiff: Sonnabend um 15 Uhr in Steimbke

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+