Karate Mateo Späthe vom SKIP Syke fährt als Medaillenkandidat zur EM

Mateo Späthe vom SKIP Syke ist an diesem Wochenende bei der Karate-Europameisterschaft in Prag gefordert. In der Klasse bis 70 Kilogramm geht der 15-Jährige als Medaillenkandidat ins Turnier.
15.06.2022, 18:17
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Mateo Späthe vom SKIP Syke hat sich erneut für die Karate-Europameisterschaften der Junioren qualifiziert. In der Klasse bis 70 Kilogramm geht der in Ecuador geborene Kämpfer am kommenden Wochenende in Prag als Medaillenkandidat an den Start. „Meine Form ist wirklich sehr gut. Vom Gefühl her kann es sehr weit gehen. Ich möchte eine Medaille gewinnen, am besten Gold“, strotzt Späthe vor Selbstvertrauen. Vor einem Jahr belegte er im finnischen Tampere in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm den siebten Platz. „Wir sind sehr stolz, dass er vom Deutschen Karate-Verband für die EM nominiert worden ist“, betont sein Trainer Björn Strote, „ich war mir nicht sicher, ob es klappen würde. Aber wir haben lange darauf hingearbeitet und freuen uns nun riesig.“

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren