Verbraucherzentrale Grundschule "Am Lindhof" erhält zweiten Mensastern

Heidrun Klaus von der Verbraucherzentrale Niedersachsen überreichte den zweiten Stern für die Mensa der Grundschule "Am Lindhof" im Rahmen des Programms „Schule auf Ess-Kurs“.
06.07.2022, 17:43
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Grundschule
Von Lina Wentzlaff

Syke. Ein zweiter Stern hängt nun in der Mensa der Grundschule "Am Lindhof". Ähnlich wie bei Spitzenrestaurants ehrt die Verbraucherzentrale Niedersachsen mit der Auszeichnung die Qualität des Angebotes und das Engagement zur Verbesserung der Schulverpflegung. Damit ist die Grundschule eine von neun Einrichtungen im Land, die beim Aktionsprogramm der Verbraucherzentrale "Schule auf Ess-Kurs" erfolgreich war.

"Unser Ziel ist es, an der Qualität der Mittagsverpflegung was zu ändern", betont Heidrun Klaus vom Ernährungsteam der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Dazu gehöre aber auch, Themen wie Essatmosphäre, Hygiene, Spaß und Freude am Thema "Essen und Trinken" den Kindern zu vermitteln. Die Teilnehmer stecken sich dabei selbst ihre Ziele und setzen diese dann um. Für das Erreichen der Ziele werden die teilnehmenden Schulen mit einem Stern ausgezeichnet.

Alle Beteiligten gefragt

"Wir haben uns vor 15 Jahren für ein Format entschieden, das die Schulen in Gänze erreicht", erklärt Heidrun Klaus. "Da die Schulen schon selbst sehr viele Ideen hatten, fehlte oftmals nur die Unterstützung, die Projekte auch wirklich anzugehen." Dabei seien in der Umsetzung dann Schulträger, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern sowie Kinder gefragt. "In Syke sieht man, dass sich die Stadt als Schulträger eindeutig mit dem Projekt identifiziert", lobte die Expertin von der Verbraucherzentrale in Richtung von Thomas Kuchem, Erster Stadtrat. Zudem seien sogar Fachkräfte – also ausgebildete Köche – vor Ort.

Denn Mensaleiter Max Besch und sein Kollege kochen "Am Lindhof" seit einigen Jahren täglich frisch in der eigenen Küche. "Nicht alle sind in der tollen Lage, die Küche im eigenen Haus zu haben. Da setzt Syke seit zwei Jahren den Goldstandard", betont Heidrun Klaus. Dazu gehöre auch die Verwendung von saisonalen Zutaten aus der Region und die Identifikation des Schulträgers mit dem Thema. "Ich frage bei unseren lokalen Lieferanten jede Woche ab, was sie gerade auf dem Hof haben – momentan sind es zum Beispiel Kohlrabi, Gurken und Kräuter", betont Max Besch.

Für den ersten Stern wurde in den vergangenen Jahren schon der Essensplan komplett umgestellt. Seitdem gibt es einmal pro Woche jeweils nur noch Fisch sowie Fleisch, und süße Mahlzeiten nur noch einmal alle zwei Wochen. Zudem wurde zusammen mit dem Förderverein der Grundschule eine Familienkochschule ins Leben gerufen.

Lesen Sie auch

Den zweiten Stern erhielt die Grundschule nun für neues Mobiliar in der Mensa und neue Deko für ein schöneres Essumfeld. Bald soll dort auch noch ein neuer Wasserspender aufgestellt werden. Zudem wird das Speiseangebot durch Aufsteller und eine Beamerpräsentation attraktiv in Szene gesetzt. Durch wechselnde Themenwochen bleibt das Essen eine schöne und spannende Sache, die auch immer wieder neue Lebensmittel in den Fokus rückt. "Wir haben uns eine Woche mit dem Thema Kräutern beschäftigt und die in jedem Essen untergebracht", berichtet der Mensaleiter. Um über das Mittagessen hinaus die Ernährung zu thematisieren, sind die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften aktiv. 

Offizielle Verleihung online

Die Syker Einrichtung ist eine von zwei Schulen, die sich über den zweiten Stern freuten. Daneben gibt es vier Schulen, die den dritten Stern in Empfang nehmen. Zwei Bildungsstätten erhielten die Auszeichnung bereits zum vierten Mal, der fünfte Stern konnte einmal vergeben werden. Die offizielle Verleihung der Auszeichnung fand schon Ende Juni online zusammen mit der Schulleitung statt.

Die Grundschule strebt nun den nächsten Stern an. "Da gibt es auch schon die ersten Ideen", verrät Max Besch. Ihre Bewerbung für die kommende Runde können Schulen bis zum 22. Juli einreichen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+