Bewegungstag Groß und Klein in Bewegung

Der TSV Ristedt hatte Familien zu einem Bewegungstag eingeladen. Der Einladung folgten viele. Sie erlebten eine rundum tolle und gelungene Veranstaltung mit Vorbildcharakter.
16.05.2022, 12:11
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Norbert Lyko

Syke-Ristedt. Einen Familientag mit Bewegung hat der TSV Ristedt am Sonntag angeboten. Bei herrlichstem „Kaiserwetter“ folgten viele Familien mit ihren Kindern dieser Einladung und erlebten gemeinsam einen spannenden Nachmittag.

Die Jugendleiterin Nicole Renner begrüßte mit ihrem Team von 17 Ehrenamtlichen die großen und kleinen Gäste. Die Initiatoren hatten sich viele Attraktionen ausgedacht und war dabei sehr kreativ. Für jeden sportlichen Geschmack war etwas dabei. Nachdem sich die Teilnehmer angemeldet hatten, einige Informationen und einen Laufzettel erhielten, ging es auch gleich los.

An neun Stationen konnten sich die Kinder und Jugendlichen austoben und ihre Geschicklichkeit beweisen. Auch die Eltern und Großeltern wurden einbezogen und machten davon regen Gebrauch. Die Eltern lobten dabei insbesondere das Engagement des Vereins, und dass nach Corona endlich wieder etwas angeboten wurde.

An den Stationen, wie zum Beispiel Torwandschießen, Fußballbadminton, Volleyball auf vier Feldern, Zahlenwerfen, Fahrrad und Gehparcours waren Geschicklichkeit und Ausdauer gefragt. Davon brachten die Kinder und Jugendlichen genug mit und stellten das mit Begeisterung auch unter Beweis.

Anziehungspunkt, sowohl wegen der Größe als auch wegen des Spaßfaktors, war die vier Meter hohe Dart-Scheibe. Dort wurden manchem Erwachsenen von seinen Kindern die Grenzen aufgezeigt, und der Nachwuchs freute sich über diese Erfolge.

Besondere Aufmerksamkeit erhielt die Station „Klobürstenwurf“, insbesondere von den Kleinsten. Beim Klobürstenwurf ging es – wie der Name schon verrät – darum, eine Klobürste so weit wie möglich zu schleudern. Dabei wurden die unterschiedlichsten Techniken angewandt und dem Einfallsreichtum standen Tür und Tor offen. Einige Eltern mahnten lachend: „Zu Hause wird das aber nicht nachgemacht.“

Auch indoor wurde einiges geboten. In der Sporthalle war eine Bewegungslandschaft aufgebaut, und die Kinder konnten sich im Handball unter Anleitung von Stephan Polzin ausprobieren. Dort wird übrigens der TSV Ristedt ab nächsten Freitag um 16 Uhr „Minihandball“ als neue Übungsstunde anbieten. Dazu Polzin: „Beim Minihandball stehen neben dem Spaß an dieser Sportart die Motorik und Koordination im Vordergrund. Und das ist für die Entwicklung unserer jungen Sportbegeisterten besonders wichtig.“

Bei den weiteren Stationen nutzten die Sparten des Vereins ebenfalls die Gelegenheit, sich vorzustellen und Informationen zu den Sportarten zu geben. Übrigens favorisierten die Kinder keine der Stationen, sie fanden alle toll.

Da so viel Aktion natürlich Hunger und Durst macht, gab es an der Verpflegungsstation für die „Bewegungstalente“ kostenfreie Pommes, Bratwurst, Waffeln, Bananen, Äpfel und Getränke. Die volljährigen Begleitpersonen konnten das Ganze gegen einen kleinen Kostenbeitrag verzehren.

Ein Gewinnspiel rundete das Angebot ab. Alle Teilnehmer, die sich am Sonntag die kostenfreie TSV-App herunterluden und ein Bild in Aktion auf dem Sportgelände mit Kommentar posteten, nahmen an einer Verlosung teil.

Jugendleiterin Nicole Renner war mit dem Verlauf der Veranstaltung hoch zufrieden. „Wir wollen die Kinder nach Corona endlich wieder in Bewegung bringen. Corona darf nicht zur sportlichen Lethargie führen. Der heutige Nachmittag zeigt, dass der Aufruf zur Bewegung gehört wird.“ Die Veranstaltung war nur durch den Einsatz der vielen Ehrenamtlichen möglich. Eine finanzielle Unterstützung erfolgte durch die Deutsche Sportjugend, so Renner weiter.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+