Facettenreiches Angebot Winterzauber im Nostalgie-Museum

Der Winterzauber findet auch in diesem Jahr wieder im Nostalgie-Museum in Okel statt. Ein vielfältiges Kulturprogramm und auch die ein oder andere Leckerei erwartet die Besucher.
24.11.2022, 16:17
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Tim Waßmuth

Syke-Okel. Auch in diesem Jahr findet der Winterzauber im Nostalgie-Museum, Okeler Straße 10 in Okel, statt. Die Betreiber Elke und Wolfgang Kaeding möchten die Besucher in der Vorweihnachtszeit "verzaubern und begeistern". Dazu bieten sie ein vielfältiges und vor allem kulturelles Angebot an. Los geht es im Café mit Kuchen, Waffeln und Glühwein am ersten Advent um 14 Uhr.

"Der Weg durch die Funkelgasse führt durch die Kristallstube, vorbei an der zauberhaften kleinen Welt der Eisenbahn und Modellautos, direkt in den weihnachtlich geschmückten großen Saal des Nostalgie-Museums. Die ehemalige Theke haben wir vorübergehend in eine Schleckerbude verwandelt. Hier bieten wir heiße Waffeln mit Sahne und Glühwein an. Davor lädt ein imaginärer Weihnachtsmarkt zum Verweilen ein", erzählen die Organisatoren. Neben Oldtimern präsentiere man in den Vitrinen Exponate zum Thema "Begehrlichkeiten – Weihnachtswünsche um 1960" und beantworte die Frage, ob diese wirklich so anders seien als heute. Nach einem Rundgang können die Besucher im adventlich geschmückten Museumscafé hausgebackene Torten und Kuchen verzehren.

Das erste Wochenende wird mit dem Schauspieler Benedikt Vermeer vom Bremer Literaturkeller eingeläutet. Er wird Antworten auf die Frage klären: "Was wäre, wenn ... sich Heine, Tucholsky, Kästner, Ringelnatz, Erhardt, Busch, Roth und viele mehr zu uns Menschen und zur heutigen Weltlage äußern würden?" Los geht es am 26. November um 19.30 Uhr. Mit Anmeldung und Vorkasse. Tags darauf eröffnet die Winterzauber-Ausstellung um 14 Uhr. Dabei ist Andy Hipp, bekannt durch seine Band "Texas 45" und "Andy And The Beat Boys". Hipp wird auf seine eigene humorvolle Weise weihnachtliche Stimmung mit Country-Songs und Anekdoten verbreiten, sind sich die Betreiber sicher. Er spiele in den Hut, und man hoffe gemeinsam auf eine "stille Kollekte".

Am 10. Dezember präsentieren das Duo Rika Tjakea und Mark Hertzer alte Weihnachtslieder – musikalisch runderneuert – mit Jazzelementen, Bossa Nova, Samba und Swing. Beginn ist um 19.30 Uhr. Mit Anmeldung und Vorkasse in Höhe von 20 Euro. Am dritten Advent kommt der Syker Schauspieler Jürgen Puls für eine Lesung weihnachtlicher Geschichten vorbei. Um 15 Uhr geht es los. Stefan Heimers sorgt am vierten Advent mit plattdütschen Wiehnachtsleedern und einer Weihnachtsgeschichte für einen stimmungsvollen Nachmittag, so die Kaedings. Beginn ist um 15 Uhr, und der Eintritt beträgt 15 Euro. Eine Platzreservierung wird empfohlen.

An Heiligabend sind die Türen des Museums ebenfalls geöffnet. Angeboten werden hausgemachter Kartoffelsalat mit Würstchen, Dessert und Getränk für 15 Euro. Wer etwas zum Abend in Form von beispielsweise einer Lesung oder einem Musikstück beitragen möchte, sei herzlich eingeladen. Anmeldung bis zum vierten Advent unter der Rufnummer 0 42 42 / 12 22 oder an info@nostalgie-museum-syke.de. Das Nostalgie-Museum hat jeden Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+