Fußball-Bezirksliga Später Nackenschlag für den SC Twistringen

Der SC Twistringen hat den Auftakt in der Bezirksliga Hannover verpatzt. Die Kicker von Trainer Timo Rathkamp vergaben gegen den TuS St. Hülfe-Heede beste Möglichkeiten und verloren schließlich mit 0:1 (0:0)
14.08.2022, 11:42
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Lars Lucke

Der SC Twistringen hat das Auftaktspiel in der Fußball-Bezirksligasaison gegen den TuS St. Hülfe-Heede unglücklich mit 0:1 (0:0) verloren. Trotz teilweise drückender Überlegenheit, wie SC-Trainer Timo Rathkamp im Anschluss aufgewühlt rekapitulierte: „Normalerweise verlierst du so ein Spiel nicht“, rang der Coach später nach Erklärungen für die Niederlage. „Wir hatten ein klares Chancenplus, waren spätestens ab der 70. Minute total überlegen, kriegen aber den Ball nicht über die Linie. Da kann ich meiner Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf machen.“

Im ersten Durchgang waren die Kräfteverhältnisse noch nicht so eindeutig. Hülfe-Heede stand tief, verteidigte konsequent und setzte selbst den einen oder anderen Nadelstich durch Paul Kosenkow oder André Krause. Die klareren Möglichkeiten ließen aber auch in dieser Phase schon die Gastgeber aus. Aaron Djulic drosch die Kugel aus acht Metern per Vollspann über den Querbalken, einen sehenswerten Abschluss von Hannes Fortkamp parierte TuS-Keeper Marvin Ekuase ebenso stark wie den Gewaltschuss von Christoph Harms.

In der Pause schwor Rathkamp sein Team ein, weiter in der Offensive zu bleiben, und die Spieler folgten ihrem Cheftrainer. Direkt nach Wiederbeginn lupfte Hannes Fortkamp die Kugel aus sechs Metern an den Pfosten und scheiterte wenige Minuten später in einer Eins-gegen-eins-Situation am erneut überragenden Ekuase.

Nach 70 Minuten schienen die Kräfte der Gäste zu schwinden und die Führung der engagierten Blaumeisen nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Eine Vorlage Aaron Djulics nutzte Maurice Künning für den nächsten Aluminiumtreffer. Einen weiteren besorgte Tom Thiede, dessen Kopfball nach einer präzisen Flanke von Christoph Harms gegen den Pfosten klatschte. Wieder hatte Marvin Ekuase seine Handschuhe im Spiel. Doch als alles nach einem Remis aussah, zeigten die Gäste ihre ganze Cleverness und nutzten einen Fehlpass im Mittelfeld für den entscheidenden Konter eiskalt aus. André Krause brachte Paul Kosenkow in Position, der in der Nachspielzeit den 1:0-Endstand (90.+2) markierte.

Info

SC Twistringen – TuS St. Hülfe-Heede 0:1 (0:0)

SC Twistringen: Blome – Diekmann (87. Brinkmann), Schwenker, Brunkhorst, Obst (62. Künning), Harms (87. F. Meyer), P. Meyer, Djulic, Uhlhorn, Thiede, Fortkamp (90. Könenkamp)

Tor: 0:1 Paul Kosenkow (90.+2) LAL

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+