Vorfall in Sulingen

Jugendlicher bespuckt und beleidigt Polizisten und Sanitäter

Ein 17-Jähriger, der in Sulingen bewusstlos aufgefunden worden ist, hat bei der Versorgung die Rettungssanitäter und Polizisten bespuckt, beleidigt und bedroht. Ein Sanitäter wurde dabei leicht verletzt.
01.04.2021, 15:36
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Jugendlicher bespuckt und beleidigt Polizisten und Sanitäter
Von Esther Nöggerath

Sulingen. Ein Jugendlicher hat am Mittwochabend einen Rettungssanitäter leicht verletzt und Widerstand gegenüber Polizisten geleistet. Wie die Polizei mitteilte, war der 17-Jährige gegen 23 Uhr von einer Rettungswagen-Besatzung an der Galtener Straße bewusstlos aufgefunden worden. Der Jugendliche lag dort auf einer Grünfläche an der Bushaltestelle gegenüber dem Rathaus. Die Einsatzkräfte riefen die Polizei zur Unterstützung hinzu. Bei der Versorgung durch die Rettungssanitäter weigerte sich der Jugendliche, seine Personalien anzugeben und versuchte aus dem Rettungswagen zu flüchten. Dabei konnte er jedoch von der Polizei aufgehalten und überwältigt werden, heißt es im Bericht der Polizei weiter. Im weiteren Verlauf verletzte der 17-Jährige dann einen Rettungssanitäter leicht und beleidigte, bespuckte und bedrohte die eingesetzten Polizisten und Sanitäter. Nach der Untersuchung durch eine Ärztin wurde dem Jugendlichen eine Blutprobe entnommen. Anschließend konnte er in die Obhut seiner Eltern nach Hause entlassen werden. Gegen ihn wurden mehrere Verfahren eingeleitet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+