Arbeitsmarkt im Landkreis Diepholz Zahl der Erwerbslosen sinkt leicht

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Diepholz ist im November leicht gesunken. Der Wert liegt auch unter dem aus dem Vorjahr.
30.11.2021, 15:43
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Zahl der Erwerbslosen sinkt leicht
Von Alexandra Penth

Landkreis Diepholz. Die Zahl der Arbeitslosen ist im November im Bezirk der auch für den Landkreis Diepholz zuständigen Agentur für Arbeit Nienburg-Verden nochmals gesunken. Nachdem bereits im Oktober ein Rückgang der Erwerbslosenzahlen verzeichnet wurde, ist dieser Wert im Betrachtungszeitraum um 133 Menschen oder 1,3 Prozent auf nun 10.370 Männer und Frauen gesunken. Im vergangenen Jahr waren im Agenturbezirk 1708 Menschen mehr arbeitslos. Die Arbeitslosenquote ist durch den Rückgang um weitere 0,1 Prozentpunkte auf aktuell 3,9 Prozent gesunken. Im November des Vorjahres lag der Wert noch bei 4,6 Prozent. „Auch wenn die Arbeitslosenzahlen insgesamt rückläufig sind, lassen sich Unterschiede in den drei Landkreisen unseres Bezirks erkennen“, erklärt Christoph Tietje, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Nienburg-Verden.

So hat sich im Bezirk Syke die Arbeitslosigkeit nach Mitteilung der Arbeitsagentur von Oktober auf November um 105 auf 2203 Menschen verringert. Das sind 486 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im November 3,3 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 4,1 Prozent. Dabei meldeten sich 496 Menschen neu oder erneut arbeitslos, 14 mehr als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 602 Personen ihre Arbeitslosigkeit (minus 16). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 5613 Arbeitslosmeldungen im Bezirk Syke, das ist ein Minus von 842 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 6105 Abmeldungen von Arbeitslosen (plus 17).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im November um 16 Stellen auf 855 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 212 Stellen mehr. Arbeitgeber meldeten im November 188 neue Arbeitsstellen, 41 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 1899 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 252.

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB III von Oktober auf November um 14 auf 1025 Menschen verringert. Das waren 298 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat. Die anteilige SGB-III-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im November 1,5 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 2,0 Prozent. Dabei meldeten sich 273 Menschen neu oder erneut arbeitslos, 28 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 272 Menschen ihre Arbeitslosigkeit (minus 79). Seit Beginn des Jahres gab es 3273 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 558 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 3350 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (minus 71).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+