Frühjahr 2023 Sanierung der A1 zwischen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener

Der sechsspurige Ausbau der A1 zwischen Ahlhorn und Stuhr verzögert sich. So wird ab 2023 die Fahrbahn zwischen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener saniert. Das bekommen Autofahrer bereits jetzt zu spüren.
24.07.2022, 08:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Hergen Schelling

Der sechsspurige Ausbau der Autobahn A?1 zwischen den Dreiecken Ahlhorner Heide und Stuhr wird nicht so schnell kommen wie erhofft: Während die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr vor knapp zwei Jahren noch einen Baubeginn im Jahr 2026 oder 2027 für möglich hielt, geht die jetzt zuständige Autobahn GmbH des Bundes von einer weiteren zeitlichen Verzögerung aus. „Wir befinden uns noch in der Vorplanung“, sagte ein Sprecher. Das erforderliche Planfeststellungsverfahren werde viel Zeit in Anspruch nehmen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren