Kampf gegen Corona

Keine 3G-Pflicht mehr im Landkreis Oldenburg

Der niedrige Inzidenzwert macht es möglich: Ab Sonnabend hebt der Landkreis Oldenburg einige Corona-Beschränkungen wieder auf.
24.09.2021, 09:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Keine 3G-Pflicht mehr im Landkreis Oldenburg
Von Kerstin Bendix-Karsten

Die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Oldenburg ist auf einem überschaubaren Niveau stabil. Weil der Inzidenzwert seit fünf Tagen unter 50 liegt und auch die 35 unterschreitet, kann die Kreisverwaltung die derzeit geltende Allgemeinverfügung wieder aufheben. Das bedeutet konkret, dass ab diesem Sonnabend, 25. September, einige Beschränkungen entfallen. Dies sei aufgrund der neuen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen möglich.

Wie die Kreisverwaltung in ihrer neuen Allgemeinverfügung mitteilt, entfällt ab Sonnabend die verpflichtende 3G-Regelung für Gastronomie, Handel, Dienstleistungen und beim Sport. Veranstalter und Betreiber haben allerdings die Möglichkeit, den Zutritt auf geimpfte und genesene Personen zu beschränken, sprich: die sogenannte 2G-Regelung anzuwenden, und dadurch mehr Freiheiten für den Betrieb zu erhalten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+