Auf Exkursion im Wald "Zur rechten Zeit am rechten Ort"

Auf der Suche nach essbaren Pilzen im Wald bei Groß Ippener ist Familie Bunjes auf ein violettes Exemplar gestoßen. Dieser ist rar, ein Pilzexperte ist jedoch nicht überrascht. Er erwartet eine gute Pilzsaison.
23.09.2021, 13:51
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Kerstin Bendix-Karsten

Regelmäßig geht Stefanie Bunjes im Herbst mit ihrem Mann Thomas und ihrem Sohn in den Wald, um Pilze zu sammeln. Maronenröhrlinge, Goldröhrlinge, Steinpilze, Reizker, Schopftintlinge oder Krause Glucke – das sind die Objekte ihrer Suche. Bei ihrem jüngsten Spaziergang durch den Laubwald bei Groß Ippener stieß die Familie jedoch auf einen violetten Pilz, den sie nicht zuordnen konnte. "Wir haben immer zwei Pilzführer dabei, konnten jedoch in diesen Büchern nichts über diesen violetten Pilz finden", berichtet Stefanie Bunjes. Als die Familie wieder zu Hause war, begab sie sich auf Internetrecherche – und wurde fündig.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren