Neues Feuerwehrhaus Colnrade „Wenn wir uns ein so teures Haus leisten, dann auch zukunftsfähig“

Der Bau der neuen Feuerwache in Colnrade hat längst begonnen. Doch wegen eines Antrags von Grünen und SPD hat der Klimaschutz- und Umweltausschuss nun erneut über den Einbau einer Wärmepumpe diskutiert.
25.03.2022, 10:24
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jana budde

Sie war eigentlich schon entschieden, doch diese Woche kam sie wieder auf den Tisch: Der Klimaschutz- und Umweltausschuss der Samtgemeinde Harpstedt hat erneut über die Energieversorgung des neuen Feuerwehrhauses in Colnrade diskutiert. Grundlage war ein gemeinsamer Antrag der Fraktionen der Grünen und SPD, demzufolge nun doch statt einer Versorgung mit Gas auf den Einbau einer Sole-/Wasser-Wärmepumpe umgeschwenkt werden sollte: Variante drei des Energieversorgungskonzepts des Ingenieurbüros UTEC.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren