Unfallflucht zu Fuß

Auf dem Dach im Graben

Nachdem er mit seinem Auto von der Straße in Colnrade abkam und auf dem Dach im Graben landete, flüchtete der 28-jährige Fahrer zu Fuß vom Unfallort. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren.
14.09.2020, 15:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Kerstin Bendix-Karsten

Ein auf dem Dach liegendes Auto hat die Wildeshauser Polizei am Sonntag in einem Graben an der Twistringer Straße in Colnrade entdeckt. Vom Fahrer fehlte jede Spur. Auch eine Unfallmeldung war nicht bei den Beamten eingegangen. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer mit seinem Auto auf der Twistringer Straße in der Ortschaft Holtorf gefahren war und in einem Kurvenbereich zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkam. Laut Polizeibericht lenkte er gegen, überschlug sich und kam dann im Seitenraum der Gegenfahrbahn auf dem Dach liegend zum Stehen. Anschließend entfernte sich der Mann zu Fuß von der Unfallstelle. Der entstandene Schaden an einem Leitpfosten und dem Seitenraum gibt die Polizei mit 1000 Euro an. Der Schaden an dem Auto beläuft sich ebenfalls auf circa 1000 Euro.

Unterstützt wurden die Wildeshauser Gesetzeshüter von Beamten der Polizei Syke. Diese suchten den 28-jährigen Fahrzeugführer anschließend an seiner Wohnanschrift in Bassum auf. Der 28-Jährige gab zu, mit seinem Auto gefahren zu sein und den Verkehrsunfall verursacht zu haben. Da die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes feststellten, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Zudem wurde sein Führerschein beschlagnahmt und ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+