Tritte und Schläge auf der A1

Streit eskaliert

Ein Streit zwischen einem Sattelzug- und einem Autofahrer ist am Freitagmorgen auf der Autobahn 1 eskaliert.
07.05.2021, 17:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Lina Wentzlaff
Streit eskaliert

Symbolbild.

Björn Hake

Die Fahrer eines Sattelzuges sowie eines Autos sind am Freitagmorgen während einer Vollsperrung auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Dötlingen aneinander geraten. Nach Angaben der Polizei fuhr ein 57-jähriger Delmenhorster mit seinem Auto verbotenerweise auf dem Standstreifen am stehenden Verkehr vorbei. An einer Engstelle endete seine Fahrt. Ein 53-jähriger Sattelzugfahrer nutzte die Gelegenheit, stieg aus seinem Fahrzeug aus und stellte den Delmenhorster zur Rede. Die Parteien gerieten derart aneinander, dass es zu einer wechselseitigen Körperverletzung durch Schläge und Tritte kam. Zufällig vorbeikommende Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn nahmen sich der Sache an. Die Beamten leiteten gegen beide Personen Strafverfahren ein. Den Autofahrer erwartet zudem ein Ordnungswidrigkeitenverfahren bezüglich der Nutzung des Standstreifens. Er musste sich nach Abschluss der Maßnahmen wieder im wartenden Verkehr einordnen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+