Verkehrskontrollen in Neerstedt

34-Jährigen gleich zweimal erwischt

Erst fiel ein 34-jähriger Bremer in Neerstedt der Polizei auf, weil er betrunken Auto fuhr. Einige Stunden später erwischten die Beamten den nun führerscheinlosen Mann ein zweites Mal.
14.02.2021, 12:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
34-Jährigen gleich zweimal erwischt
Von Jochen Brünner

Gleich zweimal hat die Polizei am Sonnabend im Bereich des Dötlinger Ortsteils Neerstedt einen 34-jährigen Bremer erwischt, der verbotenerweise am Steuer eines Autos saß. Gegen 2.10 Uhr bemerkten Beamte der Polizei Wildeshausen auf der Hauptstraße in Neerstedt zunächst ein Fahrzeug, dass hinter ihnen sehr dicht auffuhr. Als die Streife den Fahrer kontrollieren wollte, reagierte dieser zunächst nicht auf die Anhaltesignale des Streifenwagens. Bei der Kontrolle registrierten die Beamten bei dem 34-jährigen Fahrer Alkoholgeruch und veranlassten einen Atemalkoholtest. Ergebnis: 1,27 Promille. Das reichte, um den Führerschein an Ort und Stelle zu beschlagnahmen und des Weiteren eine Blutprobe zu veranlassen.

Am Sonnabendmorgen gegen 7.45 Uhr traf eine weitere Streifenwagenbesatzung erneut auf das in der Nacht kontrollierte Fahrzeug, in dem erneut der 34-Jährige am Steuer saß. Weil sein Führerschein ja bereits in einkassiert worden war, war es ihm seitdem nicht mehr gestattet, im öffentlichen Verkehrsraum Auto zu fahren. Aus diesem Grund fertigten die Beamten ein weiteres Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+