Ratssitzung in Dünsen Neues Leben in der einstigen Kommandantur

Die Eigentümer der ehemalige Kommandantur in Dünsen wollen das Haus sanieren und daneben ein neues Gebäude bauen. Zwölf Wohnungen sollen entstehen. Die zuständige Architektin stellte dem Rat die Pläne vor.
17.09.2021, 13:56
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Ellen Dückers

Sie liegt etwas versteckt hinter Bäumen und steht seit mehr als 20 Jahren leer: Die frühere Kommandantur, das große grüne Haus im Bereich der ehemaligen Luftmunitionsanstalt, kurz Muna, an der Waldstraße in Dünsen. Es sei das „schönste Haus“ gewesen, sagte Bürgermeister Hartmut Post bei einer öffentlichen Ratssitzung in der ehemaligen Zufluchtskirche. Doch seitdem im Frühjahr 2000 die Holländer, die das Gebäude zuletzt genutzt hätten, ausgezogen seien, stehe es leer.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren