25-jähriger flieht vor Kontrolle

Verfolgungsjagd mit der Polizei

Von Ganderkesee über Falkenburg und Hude bis nach Bookholzberg führte eine Verfolgungsjagd, die sich ein 25-jähriger Autofahrer am späten Sonnabendabend mit der Polizei geliefert hat.
19.04.2021, 14:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Verfolgungsjagd mit der Polizei
Von Jochen Brünner
Verfolgungsjagd mit der Polizei

Symbolbild.

Björn Hake

Ein 25-jähriger Autofahrer aus der Gemeinde Ganderkesee hat sich am späten Sonnabendabend ein Verfolgungsrennen mit der Polizei geliefert. Laut Einsatzbericht fiel der Mann einer Streife der Polizei Hude gegen 23.15 Uhr auf, als er mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit durch die Raiffeisenstraße raste. Als die Beamten ihn aufforderten, anzuhalten, beschleunigte der 25-Jährige und ergriff die Flucht.

Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und forderten Verstärkung an. Die Jagd führte von Ganderkesee über Falkenburg und Hude bis nach Bookholzberg, wobei der 25-Jährige immer wieder deutlich die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritt. Teilweise fuhr er auch in den Gegenverkehr, obwohl ihm Fahrzeuge entgegenkamen. Nur durch die Aufmerksamkeit und sofortige Reaktion der anderen Verkehrsteilnehmer sei durch die Fahrweise des 25-Jährigen niemand verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Die Beamten konnten den Fahrer letztendlich erst an seiner Wohnanschrift antreffen. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein durchgeführter Test zeigte einen möglichen Konsum von Kokain an. Aufgrund des auffälligen Fahrverhaltens in Verbindung mit dem positiven Vortest auf Kokain veranlasste die Polizei eine Blutprobe und leitete ein Strafverfahren ein.

Verkehrsteilnehmer, die sich durch die Fahrweise des VW Golf gefährdet fühlten, sowie anderweitige Zeugen, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Hude unter Telefon 04408/809030 in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+