Erfolgreiche Altistin in Ganderkesee

Orgelandacht mit Wiebke Lehmkuhl

Regelmäßig ist die aus Oldenburg stammelnde Altistin Wiebke Lehmkuhl bei den Bayreuther Festspielen aktiv. Am Mittwoch, gestaltet sie gemeinsam mit Kreiskantor Thorsten Ahlrichs die Orgelandacht in Ganderkesee.
18.04.2021, 11:09
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Orgelandacht mit Wiebke Lehmkuhl
Von Jochen Brünner
Orgelandacht mit Wiebke Lehmkuhl

Regelmäßig ist die aus Oldenburg stammelnde Altistin Wiebke Lehmkuhl bei den Bayreuther Festspielen aktiv. Am Mittwoch, gestaltet sie gemeinsam mit Kreiskantor Thorsten Ahlrichs die Orgelandacht in Ganderkesee.

Sound & Picture Design

Die international erfolgreiche Altistin Wiebke Lehmkuhl ist Gast der nächsten musikalischen Vesper in der St. Cyprian- und Corneliuskirche, die Kreiskantor Thorsten Ahlrichs am Mittwoch, 21. April, um 19.30 Uhr anbietet. Das Programm besteht laut Ankündigungen aus frühbarocken Vertonungen von Psalmversen von Heinrich Schütz, Constantin Christian Dedekind, Ludovico da Viadana und Andreas Hammerschmidt.

Wiebke Lehmkuhl kennt Ahlrichs aus gemeinsamen Studienzeiten: „Wir haben zusammen in Hamburg studiert, ber erst nach einer ganzen Weile habe ich festgestellt, dass sie in Oldenburg lebt. So entstand die Idee, doch einmal ein Projekt zusammen zu realisieren. Corona macht dies nun gewissermaßen möglich", erzählt der Kreiskantor. Die Psalmen würden auch das Gebetbuch der Bibel genannt. "Sowohl alle menschlichen Empfindungen von Dank über Klage bis Zweifel als auch die Frage nach dem göttlichen Beistand und das Vertrauen darin werden zum Ausdruck gebracht", erläutert Pfarrerin Irene Schlawin, die auch den liturgischen Teil des Abends übernimmt.

Auf den internationalen Konzertpodien ist Wiebke Lehmkuhl eine begehrte Solistin und regelmäßig bei den großen Orchestern zu Gast. Unter anderem wirkte sie beim Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester und Thomas Hengelbrock mit. Im Opernbereich singt sie regelmäßig bei den Bayreuther Festspielen, aber auch bei wichtigsten Festivals, etwa dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Lucerne Festival oder La Folle Journée in Nantes ist sie eine gefragte Interpretin. In der vergangenen Saison gab sie zudem ihr Debüt an der Oper in Amsterdam in einer Neuproduktion von Händels „Jephta“.

Die junge Altistin arbeitet regelmäßig mit Dirigenten wie Philippe Jordan, Daniele Gatti, Marc Minkowski, Hans-Christoph Rademann, Ottavio Dantone, Franz-Welser Möst, Riccardo Chailly, Laurence Equilbey, Kent Nagano, Christian Thielemann und Daniel Harding zusammen. Außerdem hatte sie die Gelegenheit, unter Nikolaus Harnoncourt und Frans Brüggen aufzutreten. Thorsten Ahlrichs an der Orgel und die Gambistin Gabriele Nogalski aus Bremen werden Wiebke Lehmkuhl begleiten.

„Die liturgischen Texte in dieser musikalischen Andacht werden Bezug auf die Lieder nehmen und die wunderbare Vielfalt der Psalmen zum Ausdruck bringen. Psalmworte sind neben dem Vaterunser wohl die bekanntesten Bibelverse, die viele Christen ihr Leben lang begleiten“, ergänzt Pfarrerin Schlawin.

Wie immer bittet die Kirchengemeinde um Anmeldung bis Dienstag, 12 Uhr, unter kirchenbuero.ganderkesee@kirche-oldenburg.de oder telefonisch unter 0 42 22 / 9 42 00.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+