CHIO in Aachen Sandra Auffarth tritt für Deutschland im Nationenpreis an

Für Sandra Auffarth steht ein Höhepunkt der Saison: Die Reiterin des RV Ganderkesee startet beim CHIO in Aachen, dem größten Reitturnier der Welt. Im Nationenpreis tritt sie sogar für Deutschland an.
30.06.2022, 13:59
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Sandra Auffarth tritt für Deutschland im Nationenpreis an
Von Christoph Bähr

Den Aufgalopp beim CHIO in Aachen hat Sandra Auffarth bereits hinter sich. Beim Preis des Handwerks, einer Springprüfung, landete die Reiterin des RV Ganderkesee auf dem 28. Platz. Mit ihrer Stute Nupafeed's La Vista sammelte sie acht Fehlerpunkte und kam auf eine Zeit von 64,34 Sekunden. Der Sieg ging an den Belgier Wilm Vermeir auf Linguini de la Pomme (0/62,61). "Ich freue mich sehr, dass ich in Aachen auch noch mit Nupafeed’s La Vista im Springen an den Start gehen darf", hatte Auffarth im Vorfeld auf ihrer Facebook-Seite geschrieben.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren