Urlaubs- und Ausflugsprogramm des VdK

„Damit es nicht langweilig wird“

Der VdK-Ortsverband Ganderkesee hat auch für 2019 wieder ein üppiges Reise- und Ausflugsprogramm erarbeitet. Insgesamt umfasst das Angebot vier Urlaubsfahrten sowie 24 Halbtages- oder Tagesausflüge.
22.01.2019, 17:16
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
„Damit es nicht langweilig wird“
Von Jochen Brünner
„Damit es nicht langweilig wird“

Im August bietet der VdK eine Reise ins Allgäu an. Ein Besuch auf Neuschwanstein gehört quasi zum Pflichtprogramm.

Hildenbrand/dpa

Vier mehrtägige Urlaube sowie 24 Halbtages- und Tagesausflüge: In Sachen Seniorenreisen in Ganderkesee ist der VdK-Ortsverband auch 2019 wieder das Maß aller Dinge. Und wie gut das Programm bei den Mitgliedern ankommt, zeigt die Tatsache, dass der Sozialverband in den kommenden Wochen sein 900. Mitglied begrüßt. Als Dieter Strodthoff die Organisation der Reisen vor mehr als zehn Jahren übernommen hatte, waren es nicht einmal die Hälfte. Wobei die Reisen ausdrücklich nicht nur VdK-Mitgliedern, sondern allen Interessierten offenstehen, wie der VdK-Vorsitzender betont. Sämtliche Reisen bietet der VdK dabei in Kooperation mit dem Reiseunternehmen Thiemann an.

Die erste Urlaubsfahrt führt den VdK vom 19. bis 23. Mai nach Bad Königshofen. „Der Ort liegt malerisch zwischen dem Thüringer Wald und der Rhön“, sagt Strodthoff. Auf dem Programm stehen unter anderem die Wasserkuppe, das Maintal sowie eine Schifffahrt auf dem Main, der Thüringer Wald mit dem Rennsteig sowie ein Ausflug nach Bamberg. Vom 23. bis 27. Juni ist Luckenwalde in Brandenburg das Ziel des VdK. „Von dort aus sind viele Ziele gut und schnell zu erreichen, etwa Berlin, die Lutherstadt Wittenberg, das Havelland, Potsdam und der Spreewald“, erklärt Strodthoff. Die Unterbringung erfolgt erneut im Hotel „Märkischer Hof“, das bei den Teilnehmern bereits bei einer früheren Reise gut angekommen sei.

Vom 4. bis 10. August geht es dann nach Isny im Allgäu. Auch von hier sind viele interessante Ziele erreichbar. „Der Ort liegt ideal zwischen Bodensee, der Schweiz und den Allgäuer Hochalpen“, sagt der VdK-Vorsitzende. Nicht zuletzt sind die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau nicht weit entfernt. Aufgrund der großen Nachfrage ist auch das Hotel Goos in Jübek in Schleswig-Holstein wieder im Programm. Von dort aus unternehmen die Teilnehmer Ausflüge auf die Insel Sylt und zur Hallig Hooge. Außerdem ist eine Bootsfahrt auf der Schlei geplant.

Die Tages- und Halbtagesausflüge sind erneut von einer großen thematischen Vielfalt geprägt. So hat der VdK-Ortsverband an diesem Dienstag das Seefischkochstudio in Bremerhaven besucht. Als Nächstes geht es am Dienstag, 5. Februar, zur Hofkäserei „Bünkemühle“ in Warpe. Im weiteren Verlauf des Jahres führen Touren unter anderem zu einer Bonbonfabrik in Sulingen (19. März), zu Europas größter Beetpflanzengärnterei in Emsbüren (16. April), zum Gut Basthorst nahe Hamburg (28. Mai), auf die Nordseeinsel Helgoland – ohne Ausbooten, wie Strodthoff betont (13. August), zur Laubfärbung in den Harz (15. Oktober), ins „Backtheater“ nach Walsrode (13. November) oder auf ein geschmücktes Weihnachtsschiff, das durch die raue Winterlandschaft der Ems schippert (10. Dezember). Auf vielfachen Wunsch bietet Strodthoff auch einen Besuch des Bickbeerenhofs in Brokeloh mit einer Rundfahrt auf dem Steinhuder Meer noch einmal an.

Inzwischen dürfte es kaum ein Ausflugslokal in der Region geben, das Dieter Strodthoff noch nicht kennt. Bei den Touren in die nähere Umgebung steuern die Ausflügler unter anderem die Samtgemeinde Harpstedt, das Gartencafé in Iserloy, das Café Duderstadt bei Löningen oder das Bauernhofcafé „Schild“ im Wangerland an. Die traditionellen Modefahrten, Fischessen oder Spargeltouren runden das Programm ab. Insbesondere nach Spargeltouren ist die Nachfrage laut Strodthoff so groß, dass sich am 14. Mai nicht nur die traditionelle Tour zum Spargelhof Winkelmann in Rahden im Programm findet, sondern am 12. Juni ein weiteres Spargelessen in der „Kreuzkuhle“ in Gnarrenburg. Hinzu kommen noch zahlreiche Ortstermine: von Volksliedern singen über die Muttertagsfeier bis hin zum Sommerfest, Oktoberfest und zur Adventsfeier. Denn wie sagt Dieter Strodthoff so schön: „Dass wir älter werden, können wir nicht verhindern. Aber dass es langweilig wird, dagegen tun wir was.“

Für Anmeldungen und weitere Informationen steht Dieter Strodthoff unter Telefon 0 42 22 / 22 72 zur Verfügung.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+