Erstes Album von "Maelføy" Metal made in Ganderkesee

Die Veröffentlichung des ersten Albums ist ein großer Moment, den auch Maelføy aus Ganderkesee nur zu gern mit einem Konzert gefeiert hätten. Corona hat diesen Plan durchkreuzt, die Vorfreude ist trotzdem groß.
09.12.2021, 11:53
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Metal made in Ganderkesee
Von Björn Struß

Es ist der Moment, den jede Band sehnsüchtig erwartet; das Projekt, in das so viel Schweiß und Herzblut fließt: das erste Album. Maelføy aus Ganderkesee stehen kurz vor diesem großen Tag. Am Freitag, 17. Dezember, erscheint "Hollow Throne", darauf haben die fünf jungen Männer fast zwei Jahre hingearbeitet. Und vor einigen Wochen sah auch noch alles danach aus, dass dieser Tag genauso gefeiert wird, wie es sich für eine Metal-Band gehört: mit einem Konzert. Doch Anfang Dezember stand die Enttäuschung Gitarrist Lars Riedel in einer Video-Botschaft ins Gesicht geschrieben: "Heute habe ich leider eine sehr schlechte Nachricht." Das Konzert im Amadeus in Oldenburg muss coronabedingt ins Jahr 2022 verschoben werden.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren