Straße nach Bremen gesperrt Auto fängt auf der A1 Feuer

Weil auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Großenkneten ein Auto plötzlich in Flammen aufging, musste die Richtungsfahrbahn Bremen am Mittwoch von 8 bis 9.15 Uhr gesperrt werden.
04.08.2021, 13:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Alexandra Wolff

Die Autobahn 1 ist nach einem Fahrzeugbrand am Mittwoch gegen 8 Uhr im Bereich der Gemeinde Großenkneten kurzfristig voll gesperrt worden. Ein Ehepaar aus dem Landkreis Cloppenburg fuhr mit ihrem Wagen auf der A1 in Richtung Bremen, als sie plötzlich zwischen dem Dreieck Ahlhorner Heide und der Anschlussstelle Wildeshausen-West bemerkten, dass ihr Auto nicht mehr beschleunigte. Etwa zeitgleich drang Qualm aus dem Motorraum nach außen. Es gelang ihnen, kurz vor dem Parkplatz Engelmannsbäke auf dem Standstreifen anzuhalten. Sie konnten den Wagen verlassen, bevor Flammen aus dem Motorraum schlugen. Ein unbeteiligter Verkehrsteilnehmer versuchte noch vergebens, den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Als die Beamten der Autobahnpolizei Ahlhorn eintrafen, stand der Motorraum des Autos bereits in Flammen. Die Freiwillige Feuerwehr Ahlhorn, die mit fünf Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften an Ort und Stelle war, konnte den Brand um 8.20 Uhr löschen. Bis dahin war die Fahrtrichtung Bremen voll gesperrt. Im Anschluss konnte der Verkehr einspurig am Brandort vorbeigeleitet werden. Während der Sperrmaßnahmen bis 9.15 Uhr bildete sich ein Stau von etwa vier Kilometern Länge. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gibt die Polizei einen technischen Defekt als Ursache für den Brand des Autos an und schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 20.000 Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+