Fasching in Ganderkesee 2022

Umzugsgruppen planen nachhaltiger

Auch wenn zurzeit niemand genau sagen kann, ob der Faschingsumzug in Ganderkesee 2022 stattfinden kann, haben die ersten Gruppen bereits mit dem Wagenbau begonnen. Die gewählten Mottos sind allerdings zeitlos.
17.09.2021, 13:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Umzugsgruppen planen nachhaltiger
Von Jochen Brünner

Vertreter von 17 Umzugsgruppen haben sich in dieser Woche im Schützenhof getroffen, um mit den Verantwortlichen der Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV) über den Faschingsumzug 2022 zu beraten. "Die Gruppen und auch wir sind ganz guter Dinge, dass es im nächsten Jahr irgendwie weitergeht", kommentierte GGV-Sprecher Timo Vetter nach dem Treffen. Da die Gruppen dafür bekannt seien, die Festwagen immer sehr aufwendig zu gestalten, sei der „Point of no Return“ laut einhelliger Meinung längst passiert. Die anwesenden Gruppen hätten nicht nur bereits geplant, sondern auch angefangen zu bauen und zu nähen. Allerdings seien die Planungen in diesem Jahr nachhaltiger. "Die verwendeten Mottos könnten zur Not auch ein Jahr später zum Einsatz kommen, was aber niemand hofft", erklärte Vetter.

Im Moment sehen die Verantwortlichen der GGV keinen Anlass, etwas abzusagen. "Die Frage nach den Optionen 3G/2G bei unseren Veranstaltungen soll bei der nächsten Festausschusssitzung im großen Kreis besprochen werden", kündigte Vetter an. "Aber auch dann wissen wir natürlich noch nicht, was in fast einem Jahr verordnet wird. Vielleicht ist sogar eine Nachimpfung erforderlich." Für größtmögliche Narrenfreiheit appelliert das GGV-Präsidium an alle: „Impfung? Hinein und he geiht!“ So sei im Fall der Fälle niemand ausgeschlossen. Sofern der Umzug stattfinden kann, würde er am Sonnabend, 26. Februar, um den Ring ziehen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+