Gemeinde Ganderkesee muss selber ran

Ferienbetreuung ist gesichert

Nach der Insolvenz der Viasol gGmbH ist die Gemeinde Ganderkesee gefordert, die Ferienbetreuung für Schulkinder in den Oster-, Sommer- und Herbstferien selbst zu organisieren. Das ist jetzt geschehen.
21.01.2019, 06:15
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Ferienbetreuung ist gesichert
Von Jochen Brünner
Ferienbetreuung ist gesichert

Das Jugendzentrum "Trend" bietet in den Oster-, Sommer- und Herbstferien wieder eine Ferienbetreuung für Schulkinder an. Nach der Insolvenz der Viasol gGmbH musste die Gemeinde das Angebot in diesem Jahr selbst auf die Beine stellen.

Ingo Möllers

In den vergangenen Jahren hatte sich in der Gemeinde Ganderkesee stets die Viasol gGmbH um die Betreuung von Schulkindern in den Ferien gekümmert. Nachdem das im Jugendhof Steinkimmen ansässige Unternehmen im vergangenen Herbst bekanntlich Insolvenz anmelden musste, ist die Verwaltung in diesem Jahr gefordert, selbst ein entsprechendes Angebot in den Oster-, Sommer- und Herbstferien auf die Beine zu stellen. Und das ist jetzt gesichert, wie Gemeindesprecher Hauke Gruhn mitteilte.

Demnach gilt das Betreuungsangebot für Schulkinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Kinder im Übergang vom Kindergarten zur Schule können das Angebot aber auch bereits im Alter von fünf Jahren in Anspruch nehmen. Die Betreuung findet von Montag bis Freitag jeweils in der Zeit von 7.30 bis 15 Uhr wie gewohnt im Jugendzentrum „Trend“, Bergedorfer Straße 15, statt. Dort stehen dann etwa Spiel- und Bastelangebote sowie kleinere Ausflüge auf dem Programm. „Trotz des Anbieterwechsels werden die Schulkinder wie in den Vorjahren von den gleichen erfahrenen Fachkräften betreut“, betont Gruhn. Für Schüler und Eltern ändere sich also im Prinzip nichts.

In den Osterferien können Eltern das Betreuungsangebot für Schulkinder in der Woche vom 8. bis 12. April in Anspruch nehmen. In den Sommerferien stehen die entsprechenden Fachkräfte in den Wochen 8. bis 12. Juli, 15. bis 19. Juli, 22. bis 26. Juli, 29. Juli bis 2. August sowie 5. bis 9. August zur Verfügung. In den Herbstferien bietet das Jugendzentrum „Trend“ in der Woche vom 7. bis 11. Oktober eine Betreuung an. „Liegen für einen Betreuungstag weniger als zehn Anmeldungen vor, behält sich die Gemeinde vor, das Betreuungsangebot für diesen Tag abzusagen“, erklärt Gruhn. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online und ist – so bestätigt – verbindlich.

Pro Kind können die Eltern online jährlich insgesamt 15 Betreuungstage buchen. „Sofern ein Bedarf darüber hinaus besteht, sollte die erforderliche Betreuung in einem persönlichen Gespräch geklärt werden“, empfiehlt die zuständige Fachdienstleiterin Sieglinde Jahn. Das Angebot der Gemeinde Ganderkesee hat den Vorteil, dass die Betreuungszeiten täglich flexibel und nicht nur wochenweise in Anspruch genommen werden können. „Das kommt insbesondere Teilzeit-Beschäftigten zugute, die nicht täglich arbeiten“, unterstreicht Verwaltungsmitarbeiterin Kerstin Röhl, die das Angebot im Rathaus koordiniert. „Andere Kommunen bieten nämlich nur wochenweise eine Ferienbetreuung an. Mit dem Ferienpass der Gemeinde, in dem konkrete Ferienaktivitäten vermittelt werden, hat das Angebot jedoch nichts zu tun.

Die Betreuung kostet acht Euro am Tag zuzüglich 3,50 Euro für das Mittagessen. Geschwisterermäßigungen sieht die Gemeinde Ganderkesee in diesem Fall nicht vor. Nach der Online-Anmeldung erhalten die Erziehungsberechtigten eine schriftliche Bestätigung mit einer Zahlungsaufforderung. Die Betreuungskosten müssen dann innerhalb von zwei Wochen bezahlt werden. „Sofern in diesem Zeitraum keine Zahlung erfolgt ist, werden wir den gebuchten Platz wieder freischalten“, kündigt Röhl an. Eine Abmeldung von der Ferienbetreuung sei nur im Krankheitsfall möglich. Bereits gezahlte Betreuungskosten erstattet die Verwaltung ausschließlich nach Vorlage eines ärztlichen Attests.

Das Anmeldeportal ist im Internet erreichbar auf der Seite www.ferienbetreuung-ganderkesee.de und wird nach Mitteilung der Verwaltung am Sonntag, 10. Februar, um 12 Uhr freigeschaltet. Für Nachfragen (nicht für Anmeldungen) ist Ansprechpartnerin Kerstin Röhl unter der Rufnummer 0 42 22 / 44 107 oder per E-Mail an die Adresse k.roehl@ganderkesee.de zu erreichen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+