Freilichttheater in Bergedorf Neuer Anlauf für den "Brudermord"

Zweimal musste Ideengeber Gerd Logemann die Inszenierung des historischen "Brudermords" als Freilichttheater auf seinem Hof in Bergedorf coronabedingt verschieben. 2022 soll es nun endlich klappen.
28.12.2021, 13:36
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Neuer Anlauf für den
Von Jochen Brünner

Eigentlich hatte Gerd Logemann geplant, den historischen "Brudermord", der sich anno 1192 auf seinem Hof in Bergedorf zugetragen haben soll, bereits 2020 als sommerliches Freilichttheater zu inszenieren. Dann machte Corona dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung, sodass der Initiator das Projekt bislang gleich zweimal verschieben musste. 2022 will er nun einen neuen Anlauf wagen: Nach dem gegenwärtigen Stand der Dinge ist die Premiere nun für Donnerstag, 14. Juli, um 20 Uhr terminiert.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren