Fuhrenkamp Schutzverein "Weg zum Artenschutz hat viele Schlaglöcher"

Aus Protest gegen den Bau der Südtangente hat sich der Fuhrenkamp-Schutzverein 2002 gegründet. 20 Jahre später ist daraus ein höchst respektierter Verein geworden, der sich für Natur- und Artenschutz engagiert.
20.11.2022, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Jochen Brünner

"Wer hätte das gedacht, dass wir unseren 20. Geburtstag gemeinsam mit Mitgliedern des Umweltausschusses feiern würden? Das war vor 20 Jahren nicht denkbar", meinte Michael Müller, Vorsitzender des Fuhrenkamp Schutzvereins (FSV), in seiner Begrüßung anlässlich des Festaktes zum runden Geburtstag des Vereins am Freitag im Kulturhaus Müller. Damit skizzierte er bereits die Entwicklung von einer Bürgerinitiative zu einer weithin respektierten und anerkannten Stimme, wenn es in der Gemeinde um das Thema Naturschutz geht.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren