Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit

Kimmer Landstraße: Kradfahrer nach Unfall schwer verletzt

Der Kradfahrer wurde in ein Krankenhaus verbracht, die Fahrerin des Wohnmobils blieb unverletzt.
15.05.2020, 20:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kimmer Landstraße: Kradfahrer nach Unfall schwer verletzt
Von Ivonne Wolfgramm
Kimmer Landstraße: Kradfahrer nach Unfall schwer verletzt

Durch den eingehaltenen Sicherheitsabstand waren die anderen Kradfahrer nicht direkt am Unfall beteiligt.

Björn Hake

Ein Unfall zwischen einem Wohnmobil und einem Krad hat sich am Freitag gegen 15.20 Uhr auf der Kimmer Landstraße ereignet.

Laut Polizei fuhr ein 54-jähriger Weyher mit seinem Krad als Teil einer Gruppe in Richtung Kirchhatten. Im Bereich der Einmündung Am Leeschen wollte eine Fahrerin mit ihrem Wohnmobil nach links Richtung Hude abbiegen. Trotz Vollbremsung des Krads kam es zum Zusammenstoß.

Der Weyher wurde schwer verletzt, die Frau blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Schaden in Höhe von 10 000 Euro. Die anderen Kradfahrer waren am Unfall nicht beteiligt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+