Fußball-Bezirksliga

Gutes Spiel, schlechtes Ergebnis

Der VfL Stenum hat gegen Frisia Wilhelmshaven trotz einer ordentlichen Vorstellung mit 1:3 verloren. Tim Rister markierte alle drei Treffer für den Tabellenführer.
17.11.2019, 18:54
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Gutes Spiel, schlechtes Ergebnis
Von Justus Seebade

Wilhelmshaven. Tim Rister hat ohne Frage einen ausgeprägten Torriecher. Vor dem jüngsten Spieltag in der Fußball-Bezirksliga hatte der Akteur des WSC Frisia Wilhelmshaven bereits 14 Tore auf seinem Konto. In der Partie gegen den VfL Stenum sind nun drei Treffer hinzugekommen. Rister führte seine Mannschaft damit zum 3:1 (1:0)-Erfolg über die Elf von Thomas Baake.

Der Gäste-Trainer war trotz der Niederlage aber zufrieden mit dem Auftritt seiner Schützlinge. „Eigentlich hätten wir was mitnehmen können, wenn man das ganze Spiel sieht. Wir haben nur in den entscheidenden Situationen nicht das Tor gemacht“, meinte Baake. Ein Punkt wäre seiner Ansicht nach verdient gewesen. Insgesamt sei es ein Duell auf Augenhöhe gewesen. „Schade, dass die Spieler sich nicht belohnt haben“, sagte der VfL-Coach.

Beide Seiten warteten laut Baake zu Beginn der Begegnung erst mal ab, in welcher taktischen Grundordnung der Gegner agierte. Daher gab es zunächst keine nennenswerten Gelegenheiten. Der Führungstreffer für die Gastgeber resultierte dann aus einem Standard. Dieser wurde auf den zweiten Pfosten verlängert, wo Rister nur noch einschieben musste (29.). Stenum ließ sich jedoch nicht aus der Bahn werfen. Daniel Götz vergab kurz vor der Pause die große Chance zum Ausgleich, als er aus fünf Metern am Tor vorbeiköpfte. Auch nach dem Seitenwechsel war der VfL direkt wieder gut im Spiel. Tom Geerken und Götz ließen ihre Chancen jedoch liegen. Laut Baake fiel dann „aus dem Nichts“ das 2:0, als Rister nach einem Querpass völlig frei stand und vollstreckte (56.).

Die Antwort des VfL ließ nicht lange auf sich warten. Nur zwei Minuten später markierte Daniel Götz per Kopf den Anschluss. Die Stenumer blieben auch danach weiter im Spiel, doch das bessere Ende hatte Frisia für sich. Rister machte nach einem Konter seinen Dreierpack perfekt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+