Handball-Oberliga Drei Neuzugänge für die HSG Hude/Falkenburg

Nach Eske Dörgeloh wechseln drei weitere Spielerinnen vom SV Werder Bremen II zum Team von Trainer Lars Osterloh. Auf der anderen Seite vermeldet die HSG zwei Abgänge.
09.04.2021, 17:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Drei Neuzugänge für die HSG Hude/Falkenburg
Von Justus Seebade

Die Oberliga-Handballerinnen der HSG Hude/Falkenburg begrüßen zur kommenden Saison drei weitere Neuzugänge. Nach Rückkehrerin Eske Dörgeloh wechselt mit Kreisläuferin Michaela Stahlkopf, Rechtsaußen Ronja Engel und der flexiblen Rückraumakteurin Laura Tirschler gleich ein ganzes Trio von der Zweitvertretung des SV Werder Bremen zum Team von Lars Osterloh. „Sie sind auf jeden Fall willkommene Verstärkungen“, freut sich der HSG-Coach. Darüber hinaus habe er noch eine neue Torhüterin in Aussicht. Hier könne er wohl in der kommenden Woche Vollzug vermelden.

Auf der anderen Seite müssen die Huderinnen zwei weitere Abgänge verkraften. Zum einen kann Lars Osterloh nicht mehr mit Maike Deeben planen, die mit ihrem Umzug zurück nach Garrel ihren Lebensmittelpunkt verlagert hat. Zudem verabschiedet sich mit Torhüterin Katharina Woltjen eine langjährige feste Größe. Sie will laut Lars Osterloh altersbedingt kürzertreten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+