Hospizkreis Ganderkesee-Hude

Trauer in geschütztem Rahmen

"Trauernde brauchen eine Auszeit von ihren Anforderungen", sagt Hanna Otter-Sandstedt vom Hospizkreis Ganderkesee-Hude. Den Rahmen dafür soll eine geschlossene Trauergruppe bieten, die ab August startet.
17.06.2021, 14:27
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Trauer in geschütztem Rahmen
Von Jochen Brünner
Trauer in geschütztem Rahmen

Die erfahrenen Trauerbegleiterinnen Hanna Otter-Sandstedt, Susanne Lebedinzew und Monika Krämer werden die neue geschlossene Gruppe leiten. Die Treffen sollen ab August im Dorfgemeinschaftshaus in Elmeloh stattfinden.

Jochen Brünner

Keine klugen Sprüche. Keine Ratschläge. Zeit. "Trauernde brauchen eine Auszeit von ihren Anforderungen", sagt Trauerbegleiterin Hanna Otter-Sandstedt. Und die geschlossene Trauergruppe bietet dafür einen geschützten Rahmen. Nachdem die bisherige Gruppe Anfang Juli nun ihren Abschluss findet, möchte der Hospizkreis Ganderkesee-Hude ab August ein neues Angebot für Betroffene etablieren, die einen nahe stehenden Menschen verloren haben. Otter-Sandstedt wird gemeinsam mit Monika Krämer die Gruppe leiten, Hospizkreis-Koordinatorin Susanne Lebedinzew springt im Vertretungsfall ein.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren